Nervös begonnen, dann klar gewonnen

Nervös begonnen, dann klar gewonnen
Handball, Württembergliga, Frauen: VfL Waiblingen 2 - Neckarsulmer Sport-Union 2 26:18


Erfolgreich starteten die TIGER Girls 2 in die neue Saison der nun eingleisigen Württemberliga. Beim 26:18-Sieg (10:8) gegen die Neckarsulmer Sport-Union 2 begann der VfL hypernervös und lag in der 14. Minute mit 3:8 im Rückstand. Danach blieben die TIGERS jedoch fast zwanzig Minuten ohne Gegentreffer und gewannen am Ende klar.


Die Erwartung des neuen TIGER-Trainers Harald Beilschmied traf zunächst auch ein: „Die Mädels waren nach acht Monaten ohne Handball schon sehr nervös und aufgeregt vor diesem Spiel.“ Das äußerte sich durch zahllose technische Fehler und Fehlwürfe. Neckarsulm nahm die Ballverluste dankend an und kam überwiegend durch schnelle Gegenstöße zu Torerfolgen. Nach knapp 14 Minuten führten die Gäste mit 8:3. Erst dann legten die TIGER Girls ihre Nervosität ab. Mit der nun sehr aufmerksamen Abwehr und den beiden guten Torhüterinnen Mandy Hoogenboom und der zunächst bei Strafwürfen eingesetzten Evita Merlin dahinter ließen die Waiblingerinnen nichts mehr anbrennen. Im Angriff wurde jetzt variantenreicher gespielt und konsequenter abgeschlossen. Bis zur Pause erkämpften sich die TIGER Girls die 10:8-Führung. Auffälligste Spielerin in dieser Phase war Waiblingens Joanna Wenta, die gleich fünf Tore in Folge warf. Eine höhere Führung verhinderte Neckarsulms gut aufgelegte Torhüterin Lea Stammer.

 Auch nach dem Seitenwechsel blieben die körperlich unterlegenen Gäste häufig an der TIGERS-Abwehr hängen. Der VfL baute die Führung auf 13:8 aus, bevor Neckarsulm nach fast zwanzig torlosen Minuten erstmals wieder traf. Da war die Partie aber auch schon entschieden. Die TIGER Girls hatten den Gegner im Griff und trafen von allen Positionen aus. Sehenswert dabei die Treffer der flinken Caro Lösch im Tempogegenstoß und von Rechtsaußen. Am Ende gewannen unsere TIGER Girls sicher mit 26:18.


VfL Waiblingen Handball 2: Hoogenboom, Merlin; Hagen (1), Wenta (5), Lösch (5), Schraml (4/2), Klopfer (2), Kuhn (1), Illi (1), Beilschmied, Müller (3), Weiß, Kristmann (4).


Neckarsulmer Sport-Union 2:  Stammer, Antl; Wieland (1/1), Hemmerle, Mann (5), Schäfer (5/3), Schmierer (1), Niederdorfer (1), Weik (3), Jesser (2).

Bericht: Frank Moser

No items found.

Mehr News