Männer 2 - In Schmiden chancenlos

Nur 6 Tage nach der bärenstarken Leistung gegen Ditzingen zeigte sich der VfL in Schmiden von seiner schlechtesten Seite und ging sang- und klanglos mit 18:33 unter.Die ersten beiden TSV Angriffe überstanden die Tigers noch schadlos, gaben jedoch den Ball nach einem Fehlpass und einem Fehlwurf postwendend zurück. Gerade einmal zweieinhalb Minuten später stand es bereits 0:4. Bis zum 3:7 in Minute zehn durften sich die Gäste noch Hoffnung machen, das Spiel zu drehen, spätestens nach dem 5:12 brachen jedoch sämtliche Widerstandsdämme. Allein 19 Fehlwürfe in der ersten Hälfte, dazu etliche technische Fehler und eine viel zu passive Abwehr machten es dem TSV viel zu leicht. Zur Halbzeit stand es bereits 5:18 und auch die zweite Hälfte brachte zunächst keine Besserung.Bis zum 28:8 dominierten die Gastgeber das Geschehen nach Belieben und profitierten dabei auch durch 7 Überzahlsituationen. Erst in der Schlussviertelstunde beendete der VfL seine Torflaute. Mauritz Rebstock, noch Waiblingens bester Spieler und Noah Fischer gestalteten das Ergebnis noch ein klein wenig freundlicher. Der Endstand von 18:33 blieb jedoch immer noch überdeutlich. Um am kommenden Samstag in Oeffingen bestehen zu können bedarf es einer mehr als deutlichen Leistungssteigerung.fra

No items found.

Mehr News