M2 - Riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt

NSU Neckarsulm 2 – VfL Waiblingen Handball 2 30:31 (14:12)[fa] Nur der überraschende Auswärtssieg von Bönnigheim in der harzfrei-Enklave Hohenacker/Neustadt verhinderte den Waiblinger Klassenerhalt bereits am drittletzten Spieltag. Aber auch so war der hart umkämpfte 31:30 Auswärtssieg gegen die nun abgestiegenen Neckarsulmer ein enorm wichtiger und großer Schritt zum Ligaerhalt.Mit einer wahren Fehlschuss-Orgie auf beiden Seiten begann das Spiel. Yannick Seeger und sein Neckarsulmer Pendant stahlen den Schützen die Show. Die NSU-Spieler fingen sich schneller und führten nach 13 Minuten mit 7:3. Lukas Ader, Marcus Hellerich und zweimal Johannes Felden – keine vier Minuten später stand es 7:7. Aber auch der Rest der ersten Halbzeit gehörte den Gastgebern und Waiblingen konnte sich glücklich schätzen, zur Halbzeit nur mit 12:14 in Rückstand zu liegen. Bis zum 14:16 liefen die Tigers dem zwei Tore Rückstand hinterher, dann funktionierte endlich das Waiblinger Angriffspiel. Die Rückraumachse Felden/Müller/Ader fand nun die notwendigen spielerischen Mittel, Felden und Christian Tutsch überzeugten im Abschluss. Nach 39 Minuten führte der VfL beim 20:18 selbst zum ersten Mal mit zwei Treffern. Bis zum 25:26 konnte die NSU immer wieder auf ein Tor verkürzen, durch Treffer von Müller, Felden und Tutsch zogen die Tigers nun auf 29:25 davon. Aber zwei Unterzahlsituationen in der Schlussphase ermöglichten den Gastgebern den Anschlusstreffer zum 30:31 und auch den finalen Angriff. Doch dieser verpuffte in der Waiblinger Abwehr, der immens wichtige Sieg war unter Dach und Fach.VfL Waiblingen: Braun, Seeger; Hellerich 4, Hellmann, Beisser, Lehmkühler, Ader 3, Gühne 3, Gammerdinger, Müller 7/4, Tutsch 6/1, Felden 8, C. Schmid, Klingler.

No items found.

Mehr News