M1 - Souveräner Derbyerfolg nach glänzender 1. Halbzeit

Handball WL MännerVfL Waiblingen Handball – SF Schwaikheim 29:25 (16:10)Zum Abschluss ihrer Derbywochen gewannen die Waiblingen Tigers recht souverän gegen die Sportfreunde aus Schwaikheim. Vor allem in der Anfangsphase dominierten die Remstäler das Geschehen und profitierten von dem großen Vorsprung über das gesamte Spiel hinweg. Doch zunächst einmal fand ein nervöses Abtasten statt. Technische Fehler auf beiden Seiten ließen die Begegnung mit einer fünfminütigen Torflaute starten. Es war schließlich Schwaikheim’s bester Marcel Wied, dem nach exakt fünf Minuten das 0:1 gelang. Das Spiel nahm nun richtig Fahrt auf, gerade einmal 150 Sekunden später stand es nach Robin Mack’s Treffer 3:3. Nun zeigten die Tigers sich von ihrer absoluten Sahneseite, zelebrierten Württembergligahandball auf Höchstniveau, die Abwehr wurde zum unüberwindbaren Bollwerk, dahinter hielt Yannick Seeger prächtig. Zweimal Lukas Baumgarten, schön am Kreis eingesetzt, zweimal Sascha Laurenz auf seine unwiderstehliche Art, dazu je ein Treffer aus dem Gegenstoß von Leo Gühne und Julian Linsenmaier, auf der Anzeigetafel stand ein deutliches 9:3. Heiko Burmeister’s Auszeit weckte die Sportfreunde aus ihrer Lethargie und sorgte im Anschluss für ein ausgeglicheneres Derby. Da Waiblingen nun zu viel klarste Chancen vergab, konnten die Gäste den Rückstand beim 11:8 auf drei Tore verkürzen. Danach zog der VfL das Tempo wieder an, kam über seine sattelfeste Defensive zu weiteren Schnellangriffen und erzielte quasi mit dem Halbzeitpfiff den 16:10Pausenstand durch Baumgarten. Nach Linsenmaier’s 17:10 war die höchste Führung jedoch erreicht, vor allem im Angriff verlief der zweite Durchgang der Heimmannschaft eher holprig und mit zahlreichen Fehlern behaftet. Nach zwei Doppelpacks von Wied und Laurenz stand es Mitte der zweiten Halbzeit 20:14. Bis zu Laurenz‘ 23:18 hatte Waiblingen die Kontrolle über das Spiel. Nachdem Wied und Robin Mack auf 23:20 verkürzt hatten wuchs die Spannung. Bis zum 25:22 kamen die Gäste immer wieder auf drei Tore heran, doch für mehr reichte ihre Leistung an diesem Freitagabend nicht. Beide Teams vergaben nun einige klare Möglichkeiten, ehe Lukas Ader mit zwei Treffern und Mark Leinhos für das entscheidende 28:22 sorgten. Die Gästekonnten durch Dennis Gabriel noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, der Endstand lautete schließlich 29:25. Nach den recht erfolgreichen Derbys hält der VfL mit 17:7 Punkten den Anschluss an die Tabellenspitze. Zum Hinrundenfinale gibt es nun am kommenden Samstag ein weiteres Highlight beim Tabellenführer in Schozach-Bottwartal, der mit 17:5 Punkten die Württembergliga Nord anführt. VfL Waiblingen: Seeger, Keller; Brugger, Gühne 3, Westner,Linsenmaier 5, Leinhos 8/5, Ader 2, Laurenz 6, Büchte, Schwarz 1, Baumgarten 3, Hellmann, Prasolov 1SF Schwaikheim: Doll, Kellner; Karcher, Eckstein 2/1, Müller, Schindlbeck, Leonhardt 1, Mack 4, Hellerich 3, Starz, Gabriel 6/3, Wied 7, Klöpfer 2, WeberFrank Ader

No items found.

Mehr News