Luana und Evita - Zwei Bietigheimerinnen verstärken die Tigers 2

Evita Merlin und Luana Klopfer wechseln zum Württembergligisten. Die Tiger Girls 2 haben sich mit zwei jungen Talenten von der SG BBM Bietigheim verstärkt: Torhüterin Evita Merlin (20) und Linksaußen Spielerin Luana Klopfer (19) tragen ab der kommenden Saison das VfL-Trikot.

Mit der Verpflichtung von Evita und Luana setzen die Tigers ihr Konzept fort, mit jungen Nachwuchstalenten einen starken Unterbau zu schaffen, aus dem perspektivisch Spielerinnen in die Zweitbundesliga-Mannschaft aufrücken sollen.Tigers-Frauentorwarttrainer Fabian König kennt Evita Merlin bereits aus seiner Zeit in Bietigheim: "Evita ist eine sehr ehrgeizige und lernwillige Torhüterin, die zudem vom Charakter her gut zu unserem Team passt." Evita suchte nach einer neuen Herausforderung in der Nähe ihres Wohnorts Fellbach und sprach Fabian an.

Evita Merlin. Evita spielte von Ende 2017 bis zur Saison 2019/2020 mit Bietigheims 3. Frauenmannschaft in der Württemberg-Liga. Zuvor war sie viele Jahre bei ihrem Heimatverein SV Fellbach aktiv. Mit dem Frauenteam der SVF schaffte sie den Aufstieg in die Bezirksliga, zudem wurde sie 2017 im Verein zur Jugendspielerin des Jahres gewählt. Die gebürtige Stuttgarterin legte im vergangenen Jahr ihr Abitur ab und absolvierte anschließend ein Praktikum im Bereich Eventmanagement. Derzeit unterstützt Evita in der Eisdiele ihrer Mutter, bevor zum Wintersemester 2020 mit dem Start ihres Studiums ein neues berufliches Kapitel beginnt.Als Gründe für ihren Wechsel gibt die 20-Jährige das für ihre Ziele perfekte Umfeld bei den Tigers an: "In Waiblingen gibt es ein schlüssiges sportliches Konzept, in dem ich mich persönlich weiterentwickeln kann. Ich freue mich daher riesig auf die neue Herausforderung."Unser neuer F2-Trainer Harald Beilschmied sieht in der Verpflichtung von Evita eine sehr gute Ergänzung auf der Torhüterposition. „Ich bin gespannt, wie sich Evita mit dem kontinuierlichen Training durch Fabian entwickelt.“

Luana Klopfer. Der zweite Neuzugang aus Bietigheim, Luana Klopfer, bringt sowohl Erfahrungen aus der Jugendhandball-Bundesliga als auch aus der 3. Liga mit nach Waiblingen. Die 19-jährige Linksaußenspielerin errang mit der SG BBM Bietigheim in der Saison 2017/2018 den deutschen Vizemeistertitel der B-Jugendlichen und erreichte parallel dazu mit der A-Jugend das Bundesliga-Viertelfinale. In der Saison 2018/2019 spielte sie nicht nur im Bietigheimer A-Jugend-Bundesligateam, sondern mit der zweiten Mannschaft von Bietigheim auch bei den Aktiven in der 3. Liga. Zuletzt stand Luana mit Bietigheim bereits im Viertelfinale um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft, als die Saison wegen der Corona-Pandemie im März abgebrochen werden musste.Vor ihrem Wechsel nach Bietigheim spielte die Rechtshänderin aus Kleinbottwar von ihrem 7. Lebensjahr an bei ihrem Heimatverein Handballregion Bottwar (HABO). Mit der C- und der B-Jugend von HABO gelang ihr jeweils der Aufstieg in die Württemberg-Oberliga.Zudem stand sie von 2014 bis 2018 im Auswahl-Kader des Handballverbands Württemberg (HVW). Die gebürtige Ludwigsburgerin absolvierte dieses Jahr erfolgreich ihr Abitur an der Elite-Schule des Johann-Friedrich-von-Cotta-Gymnasiums in Bad Cannstatt und wird jetzt ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Sport und Schule starten.F2-Coach Harald Beilschmied verfolgt schon seit geraumer Zeit die Entwicklung von Luana und sprach sie auf einen Wechsel zum VfL an. „Luana ist sehr gut ausgebildet und blitzschnell - eine perfekte Konterspielerin mit guten technischen Fähigkeiten. Ich denke, der Wechsel ist der perfekte nächste Schritt für ihre persönliche Weiterentwicklung. Ich freue mich sehr!“

F2-Coach Harald Beilschmied. Maßgeblich für den Wechsel ist für die Linksaußenspielerin die Übereinstimmung des sportlichen Konzepts des VfL mit ihren eigenen Vorstellungen: "Ich sehe in Waiblingen die optimalen Voraussetzungen, mich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Die Tigers bieten mir die Chance, in absehbarer Zeit wieder höherklassig zu spielen", äußert sich Luana im Interview.  Sie hoffe, dass sie die Mannschaft und den Verein mit guten Leistungen unterstützen könne, die definierten Ziele zu erreichen. Diese sind mittelfristig der Aufstieg der zweiten Frauenmannschaft in die Oberliga Baden-Württemberg sowie die Nachwuchstalente perspektivisch an das Zweitbundesligateam heranzuführen.Wir begrüßen unsere beiden Neuzugänge sehr herzlich bei den TIGERS und wünschen ihnen viel Erfolg für die kommende Saison!

Text: Frank Moser
Fotos: Heiko Potthoff / www.starkebilder.net

No items found.

Mehr News