Hygiene Regeln Rundsporthalle Waiblingen

 Hygiene Regeln Rundsporthalle Waiblingen


Vorbemerkungen: Die VfL Waiblingen TIGERS haben in Zusammenarbeit mit der Stadt Waiblingen und der Handball Bundesliga Frauen (HBF) einen Leitfaden für den Trainings- und Spielbetrieb erstellt, welcher verbindlich von den Vereinen umgesetzt werden muss. 


Hygienebeauftragte der Waiblingen Tigers:


Rolf Klingler, Lilienstraße 5, 73630 Remshalden, rolf.klingler@waiblingen-tigers.de

Til Nowack, Lippstraße 6,70734 Fellbach, nowacktil@gmail.com 


Neben rund 20 Ordnern aus dem Verein, werden bei den Spielen auch 4 – 6 Ordner der Sicherheitsfirma WSD Göppingen im Einsatz sein.

Wir bitten alle Zuschauer diesen Ordnern Folge zu leisten! 


Einlass- und Auslassmanagement (Bestandteil des lokalen Hygienekonzeptes):


Die Tickets werden online und an der Abendkasse verkauft.


Es wird 6 unterschiedliche Ein- und Ausgänge in der Rundsporthalle geben:


  1. Block A,B,C  
  2. Block D,E,F/Gäste ,  
  3. Block G,H,I,J (Innenraum)
  4. Sportlereingang
  5. VIP – Raum
  6. VIP Hallenzugang


Am jedem Eingang stehen mindestens 2 Ordner.

Desinfektionsspender sind vor dem Ein- und Ausgang und in der Halle vorhanden.

Die nummerierten Sitzplätze werden den Zuschauern durch Ordner zugewiesen. 


Wegweiser zu den Halleneingängen und Hallenausgängen, Markierungen zur Abstandswahrung sind angebracht. Wir bitten um Beachtung der Informationen zu Hygienemaßnahmen am Halleneingang und in der Halle! 


Die aktiv Spielbeteiligten (Spielerinnen, Schiedsrichter, …) betreten die Halle durch den Sportlereingang und sind dauerhaft von den Zuschauern getrennt. Die Zuschauer dürfen das Spielfeld auch vor und nach dem Spiel nicht betreten!  


Bitte folgende Hygienemaßnahmen beachten:


  1. Abstand halten von mindestens 1,5 m zu anderen Personen
  2. Desinfektion der Hände vor Betreten der Halle
  3. Regelmäßig Hände waschen und desinfizieren 
  4. Niesen und Husten in die Armbeuge
  5. Tragen eines Mund-Nasen Schutzes (MNB) beim Bewegen in der Halle
  6. Der MNB darf nur am Sitzplatz abgenommen werden
  7. Getränke und Speisen sind am Sitzplatz zu verzehren
  8. Getränkeflaschen sind am Ausgang in Getränkekisten abzustellen
  9. Müll ist in den Müllbehältern am Ein-/Ausgang zu entsorgen


Maßnahmen zum Hygieneschutz ab/ bei Hallenzutritt: 


  • Die Kontaktdaten der Zuschauer (Name, Anschrift) müssen zur Nachverfolgung von Infektionsketten unter Berücksichtigung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfasst werden. Bei online Ticketverkauf werden gleichzeitig die Kontaktdaten erfasst, an der Abendkasse werden die Daten handschriftlich erfasst. Alle Daten werden nach 4 Wochen vernichtet.
  • Jeder Zuschauer / Teilnehmer muss sich registrieren! 
  • Ohne Registrierung wird die Teilnahme am Heimspiel verweigert!
  • Das Hygieneteam ist befugt den Einlass bei Missachtung der Hygiene Vorschriften zu verweigern.
  • Hinweise und Informationen werden über den Hallensprecher/ Hygienebeauftragten kommuniziert. 
  • In der ganzen Halle ist bis zum Sitzplatz ist ein Mund-Nasenschutz (MNB) zu tragen. Kontakt zu aktiv am Spiel beteiligten Personen (Spielerinnen, Betreuer, …) ist vor/während/nach des Heimspielbetriebs verboten.



Sitzordnung:


  • Die Kapazität in der Rundsporthalle beläuft sich unter Einhaltung der Hygienevorschriften auf maximal 400 Zuschauer und 100 aktiv und passiv Beteiligte (Hallensprecher, Ordner, Helfer, …).
  • Geplante Kapazität liegt im Augenblick bei 320 – 340 Zuschauern.
  • Alle Sitzplätze in der Rundsporthalle sind nummeriert. Diese Plätze werden den Zuschauern zugewiesen.
  • Auf der Tribüne ist jede 2. Reihe gesperrt. In den Reihen werden 3 Sitzplätze frei bleiben und abgesperrt. 
  • Eine Ausnahme hierzu bilden Personen aus einem Haushalt, sie dürfen nebeneinander oder hintereinander (in 2er, 3er oder 4er-Blöcken) sitzen.
  • Die mobilen Zusatztribünen werden einzeln entsprechend den Abstandsregelungen in der Halle aufgestellt. Auf den Tribünen werden ebenfalls die Abstandsregeln beachtet. Es gelten die gleichen Regeln, wie auf der Tribüne.
  • Stehplätze sind zwar zugelassen, werden aber nicht angeboten. Falls doch, muss auf das Abstandsgebot geachtet werden, notfalls ist ein Mund-Nasen Schutz anzuziehen.
  • Mehrere Ordner sind auf der Tribüne und in der Halle, die für die Umsetzung der Hygieneregeln sorgen.



Cafeteria:


  • Einen Eingang und einen Ausgang, damit ist eine „Verballung“ der Zuschauer ausgeschlossen. 
  • Spuckschutz aus Plexiglas vor der Verkaufstheke.
  • Klar geregeltes Anstellen der Zuschauer mit Abstandsmarkierungen für die Wartenden und Wegweiser, Ordner sind vorhanden.
  • Desinfektionsspender am Ein- und Ausgang.
  • Helfer im Verkauf und Service arbeiten nur mit MNB und Einweghandschuhen
  • Der Abstand der Tische beträgt 1,5 Meter.
  • Die Kapazität in der Cafeteria beläuft sich auf 20 Gäste. Die Arbeitsfläche, wie auch Sitz- und Tische werden regelmäßig desinfiziert.
  • Das genutzte Geschirr und Besteck wird mit einem geeigneten Reinigungsmittel und einer       Mindesttemperatur von 60 Grad Celsius gespült. 




VIP Raum: 


  • Getrennter Ein- und Ausgang zum VIP Bereich sowie einen separaten Halleneingang
  • Die Kapazität im VIP Raum beläuft sich auf 30 Personen. Die Arbeitsfläche, wie auch Sitz- und Tische werden regelmäßig desinfiziert
  • Spukschutz aus Plexiglas, die Helfer tragen eine MNB und Einweghandschuhe
  • Es gibt grundsätzlich keine Selbstbedienung im VIP – Bereich. 
  • Das Essen ist auf Tellern angerichtet und mit Folie abgedeckt (wird bereits durch unseren Caterer) fertig angeliefert)
  • Offene Getränke werden von Helfern eingeschenkt, verschlossene Flaschen werden ebenfalls durch Helfer gereicht. 
  • Der Zugang (Treppe) wird von einem Ordner kontrolliert (Auf- / Abgang).


Toiletten:


  • Die WC Türen sind während des Heimspiels geöffnet (Lüftung).
  • Teilweise werden die sanitären Anlagen gesperrt sein (z.B. jedes zweite Urinal zur Einhaltung des Mindestabstandes). 
  • Desinfektionsständer sind vor dem Toiletteneingang vorhanden und die Nutzung ist vorgeschrieben. 
  • Hinweisbeschilderung zu Verhaltensregeln sind angebracht (z.B. „Hände waschen“ vor Toiletten-Ausgang)  


Fiebermessung:


  • Bei den aktiv und passiv am Spiel beteiligten Personen und dem Betreuerstab wird beim Betreten Fieber gemessen.
  • Dabei wird bei einer Temperatur von 38° der Eintritt verweigert und nach 15 Minuten eine erneute Fiebermessung in Anwesenheit mit einem Offiziellen (Schiedsrichter) durchgeführt. 



Kampfgericht: 

  • Falls der nötige Sicherheitsabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann, muss das Kampfgericht einen Nasen-Mundschutz tragen.


Mannschaften / Schiedsrichter: 

  • Den Mannschaften werden jeweils 2 Kabinen zugewiesen. Eine weitere Kabine ist für die medizinische Betreuung vorgesehen. 
  • Für die Schiedsrichter steht eine eigene Kabine zur Verfügung.


               


 


Rolf Klingler
Til Nowack
Vorstand /Hygienebeauftragter
Hygienebeauftragter    



No items found.

Mehr News