"Tag des Handballs" am 13. August in der Rundsporthalle mit 3 Top-Spielen und Rahmenprogramm!

TIGER Girls gewinnen das eigene Kempa Cup Handballturnier

Die TIGER Girls laden zum KEMPA Cup 2022 in die Rundsporthalle / Eintritt frei!

TIGER-Girls und Beachhandballerin Lena wurden vom Waiblinger Oberbürgermeister Sebastian Wolf geehrt

DHB-Juniorinnen mit Magda und Mati verpassen den WM-Viertelfinaleinzug

Mitgliederversammlung Waiblingen Tigers - Dienstag 26.07.2022 !

Nächste Goldmedaille für Deutschlands Beachhandballerinnen mit Lena Klingler

Update World Games Beachhandball: DHB-Team spielt heute um die Goldmedaille!

Staufer-Schulteam ungeschlagen durch die Grundschulliga

TIGER Girls starten in die Saisonvorbereitung 2022/2023!

Lena Klingler wird mit der DHB-Auswahl Beachhandball-Weltmeisterin‍!

Zwei klare WM-Auftaktsiege für die U20 des DHB mit TIGERS-Neuzugang Emma Hertha

Lena ist mit der Beachhandball-Nationalmannshaft auf Erfolgskurs!

WAIBLINGER KIDSHANDBALLCAMP

Die TIGERS verpflichten zwei Junioren-Nationalspielerinnen!

Lena Klingler beste Werferin beim WM-Auftaktsieg der DHB-Auswahl!

TIGER Girl Lena Klingler: Viel Erfolg bei der Beachhandball-WM auf Kreta!

TIGER Kids beim Waiblinger Stadtlauf aktiv

TIGER Girls machen den Traum wahr: 1. Bundesliga – wir kommen!

Der große Traum kann wahr werden - TIGER Girls vor dem finalen Schritt

TIGER BOYS steigen als Meister in die BWOL auf !!!

TIGER Girls haben das Tor zur 1. Bundesliga weit aufgestoßen

TIGER Girls erhalten Lizenz für 1. und 2. Bundesliga ohne Auflagen

JETZT NOCH TICKETS FÜR DIE PARTIE DER TIGER GIRLS IN SOLINGEN SICHERN!

Tigerstarke Abwehr sichert den Auswärtssieg in Nürtingen: 24:18!

Beachhandball: DHB-Frauen läuten spannendes Jahr mit Schwung ein

SENsationelle Fan-Aktion: Kostenlos zum Auswärtsspiel nach Solingen fahren!

MACHT ES HEISS - IN SCHWARZ, GELB, WEISS!

TIGER Girls haben den Direktaufstieg wieder in der eigenen Hand!

ALLE IN DIE HALLE ZUM AUFSTIEGSRENNEN DER TIGER GIRLS

Tiger Boys mit Minikader zum 20:26 Erfolg in Oberstenfeld

Enttäuschendes 22:28 der Tiger Girls 2 gegen Fridingen/Mühlheim

Tiger Boys mit meisterlichem 30:25 gegen HSG Langenau/Elchingen

Waiblinger Herren sind Württembergischer Meister

Tiger Girls 2 nehmen mit 24:24 einen Punkt aus Biberach mit

HVW trägt Deutschland-Cup 2022 weiblich (2006) aus

Tiger Girls zurück in der Erfolgsspur: 35:31-Sieg in Ketsch!

Aufstieg perfekt – TIGER Boys zurück in der BWOL!!!

TIGER Männer 2 mit 8. Sieg - 35:33 - im 9. Heimspiel gegen Bargau/Bettringen

Tiger Girls haben im Hochgeschwindigkeits-Spitzenspiel das Nachsehen

TIGER Girls 2 erfolgreich mit 3 Punkten aus 2 Spielen

Spiel 2 der englischen Woche - TIGER Girls empfangen Solingen-Gräfrath

GALAABEND der TIGER Boys in Laupheim - 16:34

Erfolgreicher Start in die englische Woche - 39:29 gegen Mainz

Grundschulliga in Kooperation mit den TIGERS und Roli in Stauferhalle

Englische Woche für die TIGER Girls im Aufstiegsrennen - The race is on!

TIGER Kids Gastgeber der VR Talentiade

TIGER Girls 2 - Niederlage in Weilstetten - Sieg zuhause gegen Hofen/Hüttlingen

Männliche D-Jugend holt Meisterschaft in der Kreisliga

Knapper 26:24 Sieg der TIGER Boys gegen Alfdorf/Lorch

Souveräner TIGERS-Sieg an der dänischen Grenze: 38:25!

Knapper-27:26 Heimsieg über Neuhausen unserer Herren 2

Vier weitere Personalentscheidungen bei den TIGER Girls

TIGER Boys haben mit 27:33 in Neuhausen ihre Tabellenführung ausgebaut

26:23-Sieg gegen Berlin - Die TIGER Girls sind Tabellenführer!

Spitzenspiel in der Rundsporthalle: TIGER Girls empfangen die Füxxe Berlin

TIGER Boys fahren siebten Sieg in Folge ein - 33:31 gegen Lauterstein

TIGER Girls mit 24:22-Arbeitssieg beim TVB Wuppertal

Weibliche B-Jugend: Mit klarem Auswärtserfolg auf Platz 3 geklettert

TIGER Girls erst furios und dann zerfahren zum Erfolg gegen Leipzig

Matchday am Samstag um 18:30 Uhr: TIGER Girls empfangen den HC Leipzig

TIGER Girls 2 mit torreichem 29:38 Erfolg in Denkendorf

TIGER Boys 25:23 Sieg im Spitzenspiel gegen Wolfschlugen

Spitzenspiel der TIGER Girls vs. Solingen-Gräfrath muss erneut abgesagt werden!

TIGER Girls 2 mit enttäuschender 20:28 Niederlage gegen Weilstetten

Sinah Hagen verlässt nach acht Jahren die TIGERS

HEIß AUF HANDBALL? DANN KOMM INS PROBETRAINING DER TIGERS-JUNIORINNEN!

TIGER Girls feiern den nächsten klaren Sieg: 37:26 beim MTV Heide

36:28 - Souveräne Generalprobe der TIGER Boys gegen Laupheim

Schwerer 25:22 Sieg der TIGER Girls 2 gegen Reichenbach

TIGER Girls bekommen mit Julia Herbst eine weitere Wunschspielerin

TIGER Boys 2 mit wichtigem 33:29 Sieg gegen TV Göppingen

Deutlicher 24:34 Auswärtssieg der TIGER Boys in Leonberg

TIGER Girls mit klarem Derby-Sieg gegen die Kuties: 36:23!

TIGER Girls 2 in Nellingen mit 20:30 Erfolg

Derbytime in der Rundsporthalle: Die TIGER Girls empfangen die Herrenberger Kuties

Caren, Vanessa, Leonie, Rabea und Samira bleiben TIGER Girls!

Junioren-Nationalspielerin Kimberly Gisa wird ein TIGER-Girl!

TIGER Girls mit "entspanntem Erfolg" gegen Werder Bremen

Tiger Girls 2 mit 23:27 Derbyniederlage gegen Schwaikheim

TIGER Girls empfangen "Wundertüte" Werder Bremen / Lokalderby der TIGER Boys ist abgesagt!

Derby TIGER Boys gegen Schwaikheim ist abgesagt

Linkshänderin Emma Hertha ist der zweite Neuzugang bei den TIGER Girls

Lara Eckhardt ist der erste Neuzugang der TIGER Girls!

Die Siegesserie der TIGER Boys geht weiter 

TIGER Girls lösen die Aufgabe in Lintfort recht souverän mit einem 32:25-Erfolg

entorch und die TIGERS verlängern vorzeitig ihre Kooperation!

Tiger Boys fahren 18:27 Auswärtssieg gegen Bottwartal ein

Bitteres Aus für die TIGER-Girls im DHB-Pokal-Viertelfinale - Strafwurf in der Schlusssekunde

TIGER Girls wollen Traum vom Final4-Einzug wirklich werden lassen

Erfolgreicher 33:17 Sieg der Tiger Girls 2 gegen Ludwigsburg

Hart erkämpfter 33:31 Sieg der Tigers Girls 2 gegen Neckarsulm 2

Tiger Boys mit 27:24 Sieg gegen Verfolger Deizisau

TIGER Girls beißen sich im letzten Drittel an der Frisch Auf-Abwehr die Zähne aus

21. Januar um 20:30 Uhr: #GOTIGERGIRLS! im Gipfeltreffen - Lokalderby - Rückrundenauftakt gegen Frisch Auf!

Tiger Girls 2 mit Sieg im Derby zum Jahresauftakt

Tiger Boys mit 25:24 Niederlage beim Tabellenschlusslicht

Zittersieg der TIGER Girls beim Tabellenletzten

Spielbetrieb auf Verbands- und Bezirksebene wird fortgesetzt

Lena Klingler gleich zwei Mal für die German Handball Awards 2021 nominiert!

22.1.2020

Moser

Thomas Zeitz folgt im Sommer VfL-Coach Nicolaj Andersson 46-jähriger Trainer wechselt vom Erstligisten 1. FSV Mainz 05 nach WaiblingenDer VfL Waiblingen Handball hat einen Nachfolger für den zum Saisonende 2019/2020 zum schweizer Meister LC Brühl / St. Gallen wechselnden Coach der Zweitliga-Frauenmannschaft, Nicolaj Andersson, gefunden. Wie VfL-Vorstandsmitglied Peter Müller mitteilt, verpflichtete der Waiblinger Handballverein den 46jährigen Thomas Zeitz als neuen Cheftrainer der VfL-Frauen ab dem 1. Juli 2020. Zeitz trainiert aktuell den Erst-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und erhält beim VfL einen Zwei-Jahres-Vertrag. Wie sein Vorgänger Andersson ist auch Thomas Zeitz als hauptberuflicher Trainer engagiert. Der neue VfL-Chefcoach begann schon im Alter von 5 Jahren mit dem Handballspielen bei seinem Heimatverein TSG Ober-Eschbach. Auch deswegen "weil es bei uns im Ort keinen Fußballverein gab". Als Aktiver schaffte es Zeitz mit Ober-Eschbach bis in die damalige Regionalliga, der heutigen 3. Liga. Weitere Stationen waren die TuS Nieder-Eschbach (Oberliga) und die TSG Oberursel (Landes- und Oberliga), beim letzteren Verein als Spielertrainer. "Ich hatte auch Angebote aus der 1. und der 2. Liga, aber dafür war ich etwas zu faul." Bereits mit 17 Jahren startete Zeitz als Jugendtrainer. "2012 habe ich mich dann entschieden, als hauptamtlicher Trainer tätig zu werden."Der gelernte Bankkaufmann und Sparkassenfachwirt übernahm im Dezember 2015 während der laufenden Saison das Traineramt beim FSV Mainz 05. Als Krönung feierte Zeitz mit den "Meenzer Dynamites" in der vergangenen Saison den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Zum Jahresauftakt errang sein Team einen wichtigen Auswärtssieg im direkten Duell um den angestrebten Klassenerhalt bei den HSG Bad Wildungen Vipers. Vor dem FSV Mainz 05 trainierte Zeitz den Männer-Oberligisten TSG Münster sowie die Frauen-Teams der HSG Mörfelden-Walldorf (Oberliga und 3. Liga), der TSG/DJK Mainz-Bretzenheim (3. Liga und Aufstieg in die 2. Liga) und der TSG Ober-Eschbach (2. Liga). Darüber hinaus war der 46-Jährige von 2006 bis 2016 als Kader- und Stützpunkttrainer beim Hessischen Handballverband und auch als Coach für verschiedene Jugendvereinsmannschaften erfolgreich. Höhepunkt war hier das Erreichen des Halbfinales um die Deutsche Meisterschaft der männlichen A-Jugend.Zu den Beweggründen für seinen Wechsel nach Waiblingen führt der in Frankfurt am Main geborene Trainer mehrere Gründe an: "Nach viereinhalb erfolgreichen Jahren mit Mainz 05 habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Die Gespräche mit den Verantwortlichen vom VfL Waiblingen waren von Beginn an konstruktiv. Waiblingen hat eine junge und talentierte Mannschaft und eine lange Handballtradition. Die Visionen und Ziele des VfL decken sich mit der von mir gesuchten Konstellation." Weiter erläutert Zeitz, dass er im Waiblinger Team noch großes Potenzial sehe. "Es reizt mich sehr, die Mannschaft noch ein ganzes Stück weiter zu entwickeln. Die Vorstellung, im momentan interessantesten Gebiet des deutschen Frauen-Handballs rund um Stuttgart arbeiten zu können, finde ich sehr spannend. Das alles hat mich überzeugt, das Engagement in Waiblingen einzugehen und mit einem ehrgeizigen Team in einem ambitionierten Verein etwas zu bewegen."Thomas Zeitz legt großen Wert darauf, das schnelle und moderne Handballspiel mittels guter konzeptioneller Vorarbeit und Stärkung der Eigeninitiative seiner Spielerinnen zu implementieren. Er setze auf  eine offene und ehrliche Kommunikation, was für ihn "nicht nur im Sport heutzutage das A und O ist." Bei ihm stehe das Team im Vordergrund, denn nur zusammen könne man etwas bewegen. "Mein Ziel ist es, jede Spielerin ein bisschen besser zu machen sowie den Horizont in Bezug auf das Spiel in der Kleingruppe und in der Gruppentaktik zu erweitern. Dann werden wir automatisch besser." Wenn zwischen Trainer, Spielerinnen und den Verantwortlichen im Umfeld die Kommunikation stimme, "werden wir viel Spaß zusammen haben. Und Spaß ist eine der Voraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten", so der künftige VfL-Cheftrainer abschließend.VfL-Vorstandsmitglied Peter Müller hält große Stücke auf den neuen Chefcoach und freut sich sehr über dessen Wechsel zum VfL. "Thomas und seine Handballphilosophie passen sehr gut zu unserem Verein, zu unserer jungen Mannschaft und unserem Bestreben, mit dem Frauenteam mittelfristig in die 1. Bundesliga aufzusteigen." Der VfL sei stolz, dass Waiblingen mittlerweile offensichtlich nicht nur für Spielerinnen eine attraktive Adresse ist, sondern auch für Trainer. "Wir hatten weitere Anfragen aus der 1. und der 2. Bundesliga", ergänzt Rolf-Martin Klingler, Vorstandschef der Waiblinger Handballer.Bericht / Interview: Frank MoserFoto: Detlef Gottwald Fotogalerie / FSV Mainz 05

#Tigers in Action

No items found.