Auswärtssieg trotz vieler Ausfälle

Handball WL Männer HSG Böblingen Sindelfingen – VFL Waiblingen Handball 31:36 (12:16)Dank einer sehr starken Angriffsleistung gewinnen die Waiblingen Tigers das Auswärtsspiel in Böblingen und behaupten die Tabellenführung. In der Abwehr war der Substanzverlust durch Verletzungen und Krankheiten jedoch nicht zu kompensieren.Den Gastgebern war von Beginn an anzusehen, dass sie sich mit voller Leidenschaft gegen den drohenden Doppelabstieg stemmten. Bis zum 5:4 konnte die HSG mehrfach den Führungstreffer erzielen. Durch die Manndeckung gegen Sascha Laurenz nutzte vor allem die Waiblinger Achse Mitte-Kreis vorzüglich die sich ergebenden Freiräume. Luis Westner vertrat den verletzten Lukas Baumgarten hervorragend und Lukas Ader glänzte nicht nur als Vorbereiter sondern wirkte mit seinen fünf Treffern auch stets selbst sehr torgefährlich. Trotz einer frühen Fingerverletzung von Westner ging Waiblingen nach zwei Treffern von Jan Hellmann mit 7:6 in Führung und setzte sich in der besten Phase der ersten Halbzeit nach weiteren drei Treffern von Ader, Leo Gühne und Mark Leinhos beim 10:7 auf drei Tore ab. Böblingen stellte die Manndeckung nun wegen Erfolglosigkeit ein, konnte die VfL Angreifer aber auch mit der 6:0 Variante nicht stoppen. Zur Halbzeit führten die Tigers in der sehr hektischen Begegnung mit 16:12.In der 34. Minute folgte der nächste Rückschlag für die Tigers. Eine rote Karte gegen Julian Linsenmaier bedeutete eine weitere Schwächung für den Waiblinger Mittelblock, in dem ja auch schon der verletzte Prasolov vermisst wurde. Die Remstäler zeigten die richtige Reaktion und glänzten mit ihrer sehr starken Offensive. Mirko Büchte überzeugte mit einer seiner besten Leistungen im VfL Trikot, Mark Leinhos spielte schnörkellos und fehlerfrei und auch Joakim Schwarz bot auf Linksaußen eine starke Leistung trotz trainingsfreier Woche. Nur beim 25:23 drohte die Partie zu kippen, doch zwei schnelle Treffer von Laurenz und Büchte sorgten für eine schnelle Entspannung. Beim 30:24 führten die Tigers zum ersten Mal mit 6 Treffern Vorsprung. Robin Brugger erwies sich als starker Abwehrspieler und im Angriff ließen sich die Gäste auch von einer doppelten Manndeckung nicht verwirren. Yannick Cesar steuerte bei seinem Herren 1 Debut auch noch zwei schöne Treffer bei und der VfL gewann verdient mit 36:31.Bleibt die spannende Frage, wen Trainer Tim Baumgart am kommenden Samstag gegen die nach drei Heimerfolgen auf Platz 5 gekletterten Leonberger alles aufbieten kann.VfL Waiblingen: Seeger, Keller; Brugger 1, Gühne 1, Westner 4, Linsenmaier 1, Leinhos 7/2,Rauscher, Ader 5, Laurenz 4, Büchte 5, Schwarz 4, Hellmann 2, Cesar 2.Frank Ader

No items found.

Mehr News