Kopfzeile

Newsletter der Waiblingen Tigers

F1 - Ein Spiel, das gewonnen werden muss

F1 - Ein Spiel, das gewonnen werden muss

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 12.01.2018

Die in der Krise steckende FSG Waiblingen/Korb tritt beim Drittletzten in Hannover an

Die in der ersten Hälfte desaströse Leistung im Zweitliga-Spiel bei der SG Kirchhof, die zur 25:33-Pleite führte, hat gezeigt: Die Handballerinnen der FSG Waiblingen/Korb stecken in der Krise. Nur noch fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Damit die Situation nicht noch brenzliger wird, muss das Team beim Drittletzten HSG Hannover-Badenstedt gewinnen.

HSG Hannover-Badenstedt (13. Platz, 8:16 Punkte) – FSG Waiblingen-Korb (11. Platz, 10:14 Punkte; Samstag, 19 Uhr). Der wichtige Sieg über den Tabellenletzten HCD Gröbenzell zum Jahresabschluss war für die FSG nur ein kurzer Glücksmoment. Anfang 2018 folgten zwei bittere Rückschläge. Zunächst gab’s den Drei-Punkte-Abzug wegen der falschen Spielberechtigung für Kyra Teixeira da Silva. Und dann ging das erste Spiel im neuen Jahr völlig in die Hose. Deutlich verlor die FSG beim Mitaufsteiger und Kellerkind SG Kirchhof.

Mehr...

---

F2 - FSG II will die Früchte harter Arbeit ernten

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 11.01.2018

Waiblingen/Korb II muss zum TV Möglingen

Als Vorletzter der dritten Handball-Liga Süd geht die FSG Waiblingen/Korb II ins Jahr 2018. Zwei Punkte hat sie erst geholt, aber sie hat nun einiges vor. Der Abstieg soll vermieden werden, dafür haben die Spielerinnen hart gearbeitet. Beim Spiel in Möglingen soll das am Sonntag erste Früchte bringen. TV Möglingen (7. Platz, 10:12 Punkte) – FSG Waiblingen-Korb II (11. Platz, 2:20 Punkte; Sonntag, 16.30 Uhr). Rainer Bay, Trainer der FSG II, und seine Spielerinnen haben über den Jahreswechsel viel gearbeitet. Mit Ausnahme der Feiertage haben sie durchtrainiert und das dreimal statt wie bisher zweimal in der Woche. Dabei ging es sowohl um die Kondition als auch um mannschaftstaktische Abläufe.

Mehr...

---

w/mJ- Ein Praktikum bei den Tigers

Marcel Bulling gehört seit nun über einem Jahr zu den Waiblingen Tigers. Damals wechselte er in die Waiblinger B-Jugend. Mit unglaublichem Ehrgeiz ist dabei als Spieler in der A-Jugend und in den Aktivenmannschaften am Ball. Dieses Jahr bringt sich der gerade einmal 17-jährige jedoch noch mehr ein, denn seit Anfang Juni ist er auch als Praktikant bei uns tätig.

Eine seiner vielen Aufgaben sind fünf von sechs Schul-AGs an Waiblinger Grund- und Gesamtschulen. Dabei ist er Übungsleiter in der Stauferschule, Beinstein, Hegnach und sogar zwei Mal an der Zacherschule vertreten und sammelt dabei nicht nur vielfältige Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen. „Aufsetzerball bereitet fast allen den größten Spaß“, so Marcel. Auf die Frage, wie er es schaffe die Kinder immer zu motivieren, antwortete er: „Ganz einfach: dadurch, dass wir so viel Spielen, freuen sie sich auch während den Übungen“ Dabei gibt der Nachwuchstrainer Hinweise, wie es einfacher geht, oder ein Pass besser gespielt werden kann. Über kleine Parteiballspielchen und gemeinsames Üben bringt er die Schüler immer weiter und dem Handball näher.

Mehr...

---
F2 – 2. Platz beim Strohgäu-Cup

F2 – 2. Platz beim Strohgäu-Cup

Am ersten Januarwochenende ging es für die Drittligahandballerinnen nach Schwieberdingen in die Felsenberghalle. Der Strohgäu Cup bot zur Vorbereitung auf die Rückrunde, in der die Bundesligareserve um den Klassenerhalt mehr als hart kämpfen muss, die erste Möglichkeit. Mit dem Ligagegner vom kommenden Wochenende, dem TV Möglichkeiten, wartete ein Drittligateam. Aus der Baden-Württemberg-Oberliga trat der Tabellenführer TSV Wolfschlugen und der Gastgeber der HSG Strohgäu an. Aus der Württembergliga war die HSG Deizisau/Denkendorf vertreten. Die HVW-Auswahl der Jahrgänge 2001/2002 komplettierte das Teilnehmerfeld. Die Waiblinger Mannschaft trat ohne die bei der ersten Mannschaft eingesetzten Kyra da Silva und Chiara Baur an. Allerdings durfte sich Trainer Rainer Bay über Unterstützung durch Laura Waldenmaier freuen.

Mehr...

---
F1- Die Enttäuschung sitzt tief bei der FSG

F1- Die Enttäuschung sitzt tief bei der FSG

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung 08.01.2018

SG 09 Kirchhof - FSG Waiblingen/Korb    33:25 (20:11)

Das neue Jahr fängt nicht gut an für die Handballerinnen der FSG Waiblingen/Korb. Nach dem Punkteabzug unter der Woche setzte es eine unerwartete 25:33-Niederlage bei der SG 09 Kirchhof. Ausschlaggebend war eine miserable erste Hälfte, beim 9:20 zur Pause betrug der Rückstand satte elf Tore. Dass sich die FSG stabilisierte, die zweiten 30 Minuten mit 14:13 Treffern für sich entscheiden konnte und die torhungrige Lea Gruber acht Mal traf, war tröstlich, zaubert aber keine Punkte her.

Leise und heiser klang Trainer Jürgen Krause und die tiefe Enttäuschung war durchs Telefon mit Händen zu greifen. „Wir haben gut trainiert unter der Woche, aber das Ganze wieder nicht umsetzen können“, so Krause geknickt.

Mehr...