Aktuelle Informationen der
Waiblingen Tigers

F1-VfL feiert Torfestival in Pforzheim

F1-VfL feiert Torfestival in Pforzheim

In einem unglaublich schnellen und torreichen Spiel hat sich der VfL Waiblingen verdient mit 45:36 (21:17) beim Tabellenletzten TG 88 Pforzheim durchgesetzt.

Gegen das Schlusslicht spielte der VfL sein Können im Angriff aus, doch in der Abwehr haperte es. So stand es bereits nach vier Minuten 4:4. Weiterhin spielten beide Teams mit schwachen Abwehrreihen und dementsprechend hatten auch die Torhüterinnen einen schweren Stand.

Mehr...

---

Stadtmeisterschaften der Waiblinger Grundschulen

9. Stadtmeisterschaften der Waiblinger Grundschulen im Hallenhandball

Es wird wieder einiges los sein in der altehrwürdigen Waiblinger Rundsporthalle am kommenden Samstag, 28.01., wenn sich 29 Mannschaften!! aus sieben Waiblinger Grundschulen im Kampf um die Meisterschaftspokale der Stadt Waiblingen messen. Aufgrund des anstehenden Umbaus der Rundsporthalle bereits jetzt im Januar, hat der Jugendhandballförderverein in Zusammenarbeit mit den Waiblingen Tigers – VfL Waiblingen Handball – es dennoch geschafft, dieses große Teilnehmerfeld zu erreichen.

Mehr...

---

M2- Unentschieden im dramatischen Bezirksligatopspiel

VfL Waiblingen Handball 2 – TV Bittenfeld 3 23:23 (12:10)

Eine drei Tore Führung reichte zwar nicht zum Heimsieg, aber auch mit dem Unentschieden verteidigte der VfL Waiblingen Handball and seine knappe Tabellenführung.

Mehr...

---

mJA-Unglückliche Niederlage nach großem Kampf

SG H2Ku Herrenberg - VfL Waiblingen Handball  31:30 (15:13)  

Eine schwache Wurfquote und zu viele technische Fehler in der ersten Halbzeit sowie Schwächen in der Abwehr in der zweiten Hälfte waren die Gründe für die knappe Auswärtsniederlage in Herrenberg. Mit großem Kampfgeist und cleveren Würfen in den zweiten 30 Minuten hätte es trotzdem fast zu einem Punktgewinn gereicht.

Mehr...

---

wJD - Heimspiel gegen SG Schorndorf

Young Tigers – SG Schorndorf 20:17 (11:8)

Im ersten Spiel der Rückrunde zeigten unsere Mädels von der ersten Sekunde an, dass sie hier als Sieger vom Platz gehen wollten und bereits nach 30 Sekunden fiel das erste Tor. Bis zum Stand von 3:3 konnten die Schorndorfer mittels vieler Kreuzungen, bei denen unseren Mädels die Absprache beim Übergeben Übernehmen fehlte, mithalten. Im Anschluss zeigten unsere Young Tigers, wie stark sie in Angriff und Abwehr sind. Bereits in der 11. Minute zwang man die SG Schorndorf zur Auszeit. Der Spielstand betrug 6:3 und die Waiblinger ließen nicht locker. In der Abwehr wurde der Ball erarbeitet und im Angriff schön über den Kreis gespielt. Die erste 4-Tore Führung stand auf der Anzeigetafel. Schorndorf versuchte nun über verschiedene Freiwurfvariationen zum Torerfolg zu gelangen. Einige konnte unsere hellwache Abwehr vereiteln, aber manche führten auch zum Erfolg. So mussten bis zur Halbzeitpause noch ein paar Gegentore hingenommen werden. Im Angriff versuchte man über die erste Welle Tore zu erzielen und ging das Risiko für Fehlpässe ein. Die Gäste liefen anfangs noch ordentlich zurück, aber man merkte ihnen, ihren ersatzgeschwächten Kader an. So konnten gegen Ende der ersten Halbzeit viele Tempogegenstoßpässe gespielt werden. Einige wurden abgefangen, manche konnten nicht kontrolliert werden und die Torhüterin konnte auch ein paar Bälle halten. So ging es beim 11:8 mit einer 3 Tore Führung, die noch deutlicher hätte sein können, in die Halbzeitpause.

Mehr...

---

wJC - Sieg beim Heimspiel der Young Tigers

Young Tigers – WSG Lorch Waldhausen 43:21 (22:10)

Am vergangenen Sonntag stand das Heimspiel gegen die Gäste aus Lorch Waldhausen an. Da bei Ihnen viele Spielerinnen krank waren und einige Spielerinnen aus der D-Jugend aushalfen, welche davor schon ein Spiel hatten, einigte man sich bereits vor Spielbeginn, nur mit 5 Feldspielern zu spielen. Die ungewohnte Aufstellung ohne Rückraum Mitte ließ beide Teams zaghaft anfangen. Im Angriff ohne nötigen Druck und mit unplatzierten Abschlüssen. Doch nach kurzer Eingewöhnungszeit lief es schon runder. Nach einem 3:3 in der 7. Minute zündeten unsere Mädels dann den Turbo. Aus einer starken Abwehr ging es schnell in den Gegenstoß und auch die Abschlüsse stimmten nun. So zog man innerhalb weniger Minuten auf 11:3 davon. Bis zum 16:8 hatte die 8 Tore Führung bestand. Im Angriff konnte man zwar die großen Räume nutzen, doch in der Abwehr schaffte man dies nicht zu verteidigen. Beide Teams spielten eine offensive Abwehr und die Lücken waren teilweise zu groß, beziehungsweise die Verteidiger zu langsam. Anschließend kam Halbzeitübergreifend wieder eine bessere Phase und die Waiblinger zogen auf 26:11 davon.

Mehr...

---
M1 - Waiblingen gewinn Verfolgerduell

M1 - Waiblingen gewinn Verfolgerduell

VfL Waiblingen Handball  - SF Schwaikheim 25:23 (11:7)

45 Minuten lang agierte die Waiblinger Abwehr auf Höchstniveau, dazu eine halbstündige Topleistung im Angriff, das genügte, um die Schwaikheimer Gäste mit zehn Toren in die Schranken zu weisen. Da ein Spiel jedoch 60 Minuten dauert, konnten die Gäste die Niederlage noch deutlich freundlicher gestalten zum Endergebnis von 25:23.

Mehr...

---
Liveticker vom Spiel HSG TB/TG 88 Pforzheim gg Tiger Girls

Liveticker vom Spiel HSG TB/TG 88 Pforzheim gg Tiger Girls

Hier können Sie heute am 21.01.2017 ab 18:00h das Spiel HSG TB/TG 88 Pforzheim und unsereren Tiger Girls am Liveticker verfolgen.

Mehr...

---
F1 - VfL muss punkten

F1 - VfL muss punkten

 Waiblingen beim Schlusslicht Pforzheim 

. Nach dem Heim-Remis gegen Regensburg sollten die Drittliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen beim Schlusslicht Pforzheim dringend punkten.


HSG TB/TG Pforzheim (12. Platz, 4:20 Punkte) – VfL Waiblingen (8. Platz, 10:14 Punkte/Samstag, 18 Uhr). Gegen den Tabellennachbarn Regensburg musste sich der VfL mit einem 27:27-Unentschieden begnügen. „Das haben wir selbst vergeigt“, sagt die Trainerin Kerstin Zimmermann. „Wir waren in der zweiten Halbzeit klar besser.“ Zu viele vergebene freie Chancen und technische Fehler seien ausschlaggebend gewesen. Mit nun 10:14 Punkten stehen die Waiblingerinnen der Abstiegszone näher als der Spitzengruppe. „Ich habe immer gesagt, wir müssen aufpassen, dass wir nicht unten reinrutschen“, sagt die Trainerin. Es sei höchste Zeit, dass sich ihre Spielerinnen für dieses Thema sensibilisierten.

Mehr...