Aktuelle Informationen der
Waiblingen Tigers

F1 - Hohe Hürde für VfL

F1 - Hohe Hürde für VfL

ZVW.de 28.10.2016

Waiblingen erwartet starke Freiburger

VfL Waiblingen (5. Platz, 6:4 Punkte) – HSG Freiburg (7. Platz, 4:4 Punkte; Sonntag, 15 Uhr). „Es ist eine wunderbare Geschichte, wenn man beim Aufstiegsaspiranten 31 Tore wirft, sagt Kerstin Zimmermann. Weil der VfL aber 35 Tore in Allensbach kassierte, stand er am Ende mit leeren Händen da. Die Trainerin war sowohl geschockt als auch angetan vom Auftritt ihrer Mannschaft. In der ersten Spielhälfte hatte Waiblingen eine furchtbare Leistung gezeigt. „Das ist nicht in Worte zu fassen.“ Dann fällt Zimmermann doch noch etwas ein: „Desolat, als wären wir nicht anwesend gewesen.“ Die Quittung war ein deprimierender 11:21-Rückstand zur Halbzeit. Gelegen habe der beileibe nicht nur an der Abwehr. Schuld gewesen seien auch zahlreiche Ballverluste, die zu leichten Gegenstoßtoren führten.


Mehr...

---
Das aktuelle Spieltagsheft ist Online

Das aktuelle Spieltagsheft ist Online

Das aktuelle Spieltagsheft „Tigers Game“ steht bereit zum Download FanZone –> Spieltagsheft-Online #gotigers #tigergirls #handball #heimspiel

Mehr...

---

mJA - Mühsamer Arbeitssieg

VfL Waiblingen Handball – HSC Schmiden/Oeffingen  26:23 (12:10)

Trainer Adrian Müller hatte eindringlich davor gewarnt den, Gegner aufgrund dessen bisher deutlicher Niederlagen auf die leichte Schulter zu nehmen. Aber genau dies passierte im Unterbewusstsein und am Ende musste man froh sein, das Spiel überhaupt gewonnen zu haben.

Dabei begann es durchaus nach Plan. Je zwei Treffer von Hannes Luckert und Sven Beisser dazu Luis Westner, schnell führte der VFL mit 5:2. Aber der dreizehnfache Torschütze Noah Fischer hielt die HSC mit seinen ersten fünf Treffern im Spiel. Bis zum Halbzeitstand von 12:10 verkrampfte Waiblingen immer mehr, wollte zuviel und wurde immer nervöser.

Mehr...

---

mB2 – Gute erste Halbzeit reicht nicht zum Sieg

EK Winnenden II – VfL Waiblingen II 27:25 

 Wie schon bei den anderen beiden Niederlagen der Saison, zeigte die B2 des VfL eine gute Leistung in der ersten Halbzeit. In dieser konnten sich die Jungs durch eine stabile Abwehrleistung und die daraus resultierenden Gegenstöße zwischen der 10-15 Minute von einem 3:4 auf 5:10 absetzen. Dieser Abstand konnte bis zum Halbzeitstand von 10:15 für die Tiger Boys gehalten werden.

Mehr...

---

wJC - 5 starke Minuten reichen nicht für einen Sieg

HBI Weilimdorf Feuerbach – VFL Waiblingen Handball 28:27 (12:16)

Beim Spiel gegen die HBI wussten alle, dass es deutlich schwerer werden würde als das Spiel gegen Lorch Waldhausen.

Das Spiel begann mit dem leicht besseren Start für unsere Mädels, welche nach der 9. Minute mit 5:6 in Führung lagen. Doch war die Abwehr zu passiv und im Angriff hatte man etwas Glück mit den Würfen und zu viele Pass- und Fangprobleme. Danach kam die starke Phase der Mädels, die Abwehr war offensiver, ballorientierter und aggressiver. Einige Ballgewinne konnten erzielt werden und das Spiel nach vorne ging deutlich schneller. Leider kamen hier bereits die ersten Fehlwürfe und ein verworfener 7m. Die Führung konnte auf 5:10 ausgebaut werden und hätte noch deutlicher sein können. Anschließend an den 10. Treffer unserer Young Tigers nahmen die Gastgeber ihre Auszeit und brachten die Waiblinger aus ihrem Konzept. Die Abwehr schaltete wieder einen Gang zurück und die HBI konnte auf 9:10 herankommen. Doch auch unsere Mädels zeigten Courage und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 12:16 aus.

Mehr...

---
F1-Starke zweite Halbzeit wird nicht belohnt

F1-Starke zweite Halbzeit wird nicht belohnt


Waiblinger Handballerinnen verlieren in Allensbach 31:35

Starke zweite 30 Minuten der Waiblinger Frauen sind nicht belohnt worden: Der VfL unterlag beim SV Allensbach mit 31:35 (11:21).



 Allensbach verpasste in der vergangenen Saison knapp die Aufstiegsrelegation und war damit klarer Favorit. Doch auch der VfL wollte zeigen, was in ihm steckt. Dabei begann die Partie unglücklich für die Waiblingerinnen: Sie lagen schnell mit 1:4 hinten, glichen aber zum 4:4 aus. Dann jedoch verschliefen die Gäste die kompletten ersten 30 Minuten. Nach zu vielen technischen Fehlern, verworfenen Siebenmetern und ohne Zugriff in der Abwehr musste der VfL mit dem 11:21-Rückstand in die Pause gehen.

Mehr...

---

wJD - Ein Spiel wie Yin und Yang

SV Stuttgarter Kickers – VFL Waiblingen Handball 21:22 (13:7)

Am Sonntag ging es für die Mädels zu den Stuttgarter Kickers, welche davor erst ein Spiel und 2:0 Punkte hatten. Man wollte an die Leistung in der 2. Hälfte der vergangenen Woche anknüpfen und keinen Krimi bis zum Schluss machen.

Den Start verschliefen die Mädels komplett und bereits nach 50 Sekunden lagen die Waiblinger mit 2:0 hinten. Ähnlich schlecht ging es weiter. In der Abwehr waren die Young Tigers viel zu langsam auf den Beinen und ließen die Stuttgarter immer frei aufs Tor werfen. Im Angriff fehlte gegen die Manndeckung jegliche Bewegung und die Ballführerin wusste oft nicht, wohin sie denn den Ball passen solle, da sich niemand freilief. Nach 17 Minuten stand es 13:6 für die Kickers. Es sah so aus, als würde es dieses Mal keinen Krimi geben. Unsere Mädels wurden überrannt und waren komplett überfordert. Immerhin schaffte man es, kein weiteres Tor in Halbzeit 1 zu kassieren und noch ein weiteres zu werfen. Halbzeitstand war also ein trauriges 13:7 gegen unsere Waiblingerinnen.

Mehr...

---

M1 - Waiblingen legt nach

SG BBM Bietigheim - VfL Waiblingen Handball  23:30 (14:18) 

Mit 30:23 gewinnt der VfL nach dem Heimkrimi gegen Oberstenfeld sehr deutlich und hochverdient in Bietigheim. Ausschlaggebend für den nicht gerade erwarteten Auswärtssieg am Sonntagnachmittag war neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein deutliches Plus im Torhütervergleich und die viel bessere Siebenmeter-Quote.

Nicht ein einziges Mal im gesamten Spielverlauf gerieten die Remstäler in Rückstand. Linksaußen Joakim Schwarz erzielte den Treffer zum 1:0 von Halblinks und überraschte auch beim 5:2 mit einem Rückraumkracher. Es folgte Damir Marjanovic‘ erster Siebenmeter -Auftritt und alle sechs Strafwürfe sollte Marjanovic erfolgreich verwerten können. Bis zum 5:4 blieben die Gastgeber in Reichweite. Trainer Tim Baumgart wechselte früh, setzte auf seinen kompletten Kader und Waiblingen setzte immer wieder neue Akzente. Vor allem die Rückraumschützen wirkten dabei kollektiv torgefährlich. Robin Brugger und Julian Linsenmaier sorgten für das 7:4, Lukas Baumgarten‘s Treffer zum 11:6 bedeutete die erste Führung mit fünf Toren. Torhüter Mark Krammer sorgte für den sicheren Rückhalt, Kollege Yannick Seeger entschärfte drei „BBM“ Siebenmeter und Tobias Grüninger überzeugte erneut als souveräner Abwehrstratege. Bereits nach 20 Spielminuten erzielte Edgar Gneiding die 14:7 Führung. Nur rund um die Halbzeitpause leisteten sich die Tigers eine kleine Verschnaufpause.

Mehr...

---

M2 - Waiblingen baut Serie aus

HSG Oberer Neckar - VfL Waiblingen Handball 2 26:38 (13:17) 

Trotz seines schlechten Tabellenplatzes zeigte der Obere Neckar eine sehr couragierte Leistung. Aber gegen die starke Waiblinger Ib reichte dies über 60 Minuten bei weitem nicht zu etwas Zählbaren.

Vollgas Handball spielte die HSG von der ersten bis zur letzten Minute und bei den zahlreichen VfL Treffern hatte der Gastgeber genügend Möglichkeiten, die ‚schnelle Mitte‘ auszuführen. Lediglich in den ersten Spielminuten konnte der Obere Neckar beim 3:1 eine Führung erspielen. Souverän konterte der VFL sich zurück, konnte das schnelle Tempo jederzeit mitgehen und verfügte auch über die spielerischen Mittel, sich im stehenden Angriff durchzusetzen. Aber es ging in der umkämpften Partie zunächst durchaus knapp zu. Bis zum 11:10 verdankten die Waiblinger ihre enge Führung Torhüter Philipp Braun, der noch einige freie Würfe entschärfte. Erst ab der 23. Minute konnte sich die Ib deutlicher absetzen. Der homogene und ausgeglichene Kader sorgte nun für den Unterschied. Die 17:13 Halbzeitführung sorgte für etwas mehr Sicherheit.

Mehr...

---

Jugendförderverein - Hanse-Cup Hamburg

Auf geht’s zum „Hanse-Cup“ nach Hamburg! 

14.- 17. April 2017 

Die Vorbereitungen für die nächste große Turnierausfahrt an Ostern 2017 nach Hamburg haben begonnen. Teilnehmen können alle Spielerinnen und Spieler des VfL von der D- bis zur A-Jugend (Jahrgänge 2004 – 1998). Anmeldeformulare gibt es bei den Jugendtrainern und an Heimspieltagen in der Cafeteria. Anmeldeschluss ist am 30.November, eine frühere Anmeldung erleichtert uns jedoch die Planung.

Mehr...