F1 – Tigers bringen Halle den ersten Verlustpunkt bei!

9. Dezember 2019

Handball, 2. Bundesliga, Frauen: SV Union Halle-Neustadt – VfL Waiblingen 28:28 (14:13)

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung und einem tollen Schlussspurt trotzten die Tiger Girls dem bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer SV Union Halle-Neustadt ebenso überraschend wie verdient das erste Unentschieden in dieser Saison ab. Achteinhalb Minuten vor dem Schlusspiff lagen die Waiblingerinnen noch mit 22:27 Toren im Rückstand. Durch sechs Treffer in Folge gingen die Tigers anschließend jedoch das erste Mal in der gesamten Partie selbst in Führung. Schlussendlich trennte sich der VfL mit einem 28:28 (14:13)-Remis vom Spitzenreiter und belohnte sich für einen couragierten Auftritt.

Die Anfangsminuten gehörten noch dem Gastgeber, der bis zur 10. Minute die 6:3-Führung vorlegte. Doch die Tigers legten ihre anfängliche Nevorsität ab und waren fortan ein ebenbürtiger Gegner. Die aggressive 3:2:1-Deckung mit „Abräumerin“ Vivien Jäger an vorderster Stelle und einem starken Innenblock dahinter stellte die erfolgsverwöhnten Gastgeberinnen ordentlich vor Probleme. Aus dieser starken Abwehr heraus zog der VfL erfolgreich sein Tempospiel auf. Vorne spielten die Tiger Girls geduldig ihre Angriffe aus und setzten vor allem die beiden Außenstürmerinnen Simona Nikolovska und Tanja Padutsch erfolgreich ein. Die beiden verwandelten von links bzw. von rechts sicher ihre Chancen und steuerten am Ende mit jeweils sieben Treffern die Hälfte aller Waiblinger Tore bei. Ein weiteres Plus hatte der VfL in Torhüterin Celina Meißner, die nach ihrem Bandscheibenfall ihr erstes Punktspiel für die Tigers absolvierte und dabei ebenfalls überzeugte. Fünf Mal erzielte der VfL in Durchgang eins den Ausgleich, allein ein Waiblinger Führungstreffer sollte bis zum 14:13-Halbzeitstand für den Tabellenführer nicht gelingen.
Nach dem Seitenwechsel nutzte Halle-Neustadt eine Überzahlsituation zur Drei-Tore-Führung aus (18:15) und wurde stärker. Der VfL leistete sich ein paar wenige Unkonzentriertheiten und ließ zwei Strafwurfchancen liegen. Eine weitere Zeitstrafe gegen die Tigers konnte der Spitzenreiter erneut zu zwei Toren verwerten und lag in der 41. Minute mit 23:18 vorn. Diesen Trefferabstand hielt Halle-Neustadt bis achteinhalb Minuten vor dem Abpfiff (27:22), und die Tiger Girls schienen trotz toller Leistung mit leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen. Doch in den Schlussminuten warf der VfL nochmals alles rein. Der SV-Angriff fand kein Durchkommen mehr, während die Tigers einen fulminaten Schlussspurt mit einem 6:0-Torlauf und der 28:27-Führung zweieinhalb Minuten vor dem Ende hinlegten. Im  Gegenzug erzielte Danique Boonkamp den Ausgleich für Halle-Neustadt. In den verbleibenden 120 Sekunden sollte dann keinem der beiden Teams mehr ein Treffer gelingen. Alles in allem war das Unentschieden auch das gerechte Ergebnis in einer ebenso tollen wie spannenden Zweitligabegegnung.
Tigers-Co-Trainer Adrian Müller freute sich für das VfL-Team: „Die Mannschaft hat sich für ihren tollen Auftritt mit dem Punktgewinn selbst belohnt.“ Nach dem zwischenzeitlichen Durchhänger mit mehreren Niederlagen haben die Waiblingerinnen nun wieder gezeigt, welches Potenzial in ihnen steckt und dass sie auch gegen die Topfavoriten der Liga mithalten können.
Nun steht am kommenden Samstag (18:30 Uhr, Rundsporthalle Waiblingen) mit dem BSV Sachsen Zwickau der nächste dicke Brocken an. Gegen den starken Aufsteiger will das VfL-Team seine ansteigende Form bestätigen.

VfL Waiblingen: Celina Meißner, Mandy Hoogenboom, Laura Pavic; Ann Kynast (3/2), Vanessa Nagler, Kyra Teixeira da Silva (1), Sinah Hagen (4), Caren Hammer (3), Aaricia Smits, Tanja Padutsch (7), Altina Berisha, Louisa De Bellis, Simona Nikolovska (7), Alina Ridder (3), Vivien Jäger.

Bericht: Frank Moser

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen