WJA – Zweiten Heimsieg perfekt gemacht

8. November 2019

Weibliche A-Jugend Württemberg-Liga

SG H2Ku Herrenberg – TG Biberach   33:29 (16:16)

[stk] Nach dem respektablem Unentschieden bei Tabellenführer Herrenberg geht es für unsere weibliche A-Jugend in der Württemberg-Liga weiter aufwärts. Am vergangenen Sonntag traf das Team von Trainer Patrick Lippmann in der heimischen Rundsporthalle auf die TG Biberach, die bis dahin auf Tabellenplatz vier rangierte.

Innerhalb von etwas mehr als zwei Minuten führten die Waiblingerinnen schnell mit 3:0, beim 4:4 in der 9. Spielminute war dieser Vorsprung jedoch schon wieder aufgebraucht und die Gäste konnten nur wenig später nicht nur die erste Führung erzielen, sondern diese sogar bis zum 6:9 ausbauen. Aber der VfL blieb dran: In der 17. Minute sorgte die starke Ariane Wanke mit ihrem Treffer zum 9:9 für den erneuten Ausgleich. Eine Biberacher Auszeit beflügelte aber eher die Heimmannschaft und die blitzschnelle Valerie Goller netzte für die Tiger-Girls mit ihrem dritten Torerfolg zur 12:10-Führung ein. Die TG-Mädels hielten aber dagegen und es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch. Mit einem 16:16-Zwischenstand ging es dann auch zum Pausentee in die Kabinen.

Den besseren Start in die zweite Spielhälfte erwischten die Remstälerinnen und konnten beim 20:17 wiederum auf drei Tore davonziehen. Goller per Strafwuf und Rückraum-Shooterin Ina Orthwein bescherten das 22:17. Kurz darauf erhöhte Marleen Gaiser auf 23:17. Und der Lauf der Gastgeberinnen setzte sich fort. Kreisläuferin Pauline Bücheler markierte in der 44. Minute mit dem 28:18 bereits den zweiten Zehn-Tore-Vorsprung. Doch noch war der Wille der Gegnerinnen nicht gebrochen. Innerhalb von zehn Minuten konnten diese nochmals bis zum 29:26 (54. Minute) aufschließen. Aber die Lippmann-Schützlinge ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen: Sara Illi mit dem 31:26 und Sarah Kraatz mit dem 33:28 führten Waiblingen endgültig auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt setzte Gaiser mit ihrem Treffer zum verdienten 33:29-Endstand.

In der Tabelle konnte man sich durch fünf Punkte aus den letzten drei Spielen inzwischen auf Platz 6 vorarbeiten. Am kommenden Samstag trifft man mit der HSG Winterbach/Weiler auf den neuen Tabellenvierten und könnte mit einem Sieg auch dieses Team hinter sich lassen. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 15.00 Uhr.

Für Waiblingen spielten: Isabelle Schmid (Tor), Valerie Goller (8/3), Pauline Bücheler (5), Kim Hertkorn, Luisa Ruof, Marleen Gaiser (5/1), Ariane Wanke (8), Ina Orthwein (2), Marina Wißmann (2), Sarah Kraatz (1), Kim Heß, Sara Illi (2)

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen