M1- Wichtiger Auswärtssieg beim Vizemeister

4. November 2019

Handball WL Männer

SG Leonberg/Eltingen – VfL Waiblingen Handball 34:38 (17:19)

Nach einem wahren Torefestival gewinnen die Waiblingen Tigers mit 37:34 in Leonberg. Der VfL bestach dabei vor allem mit großer Durchschlagskraft aus dem Rückraum.
Von Beginn an prägte Shooter Sascha Laurenz das Spiel. Die ersten vier Treffer zum 2:4 Zwischenstand besorgte er im Alleingang, am Ende war er bei 16 Versuchen elfmal erfolgreich. Trotz des guten Starts liefen die Remstäler anschließend schnell einem Rückstand hinterher. Drei schnelle Unterzahlsituationen brachten die Tigers nach 19 Minuten mit 9:12 ins Hintertreffen. Trainer Tim Baumgart nahm seine erste Auszeit, wechselte Lukas Ader als Spielmacher ein und der zeigte sich in bestechender Form, glänzte nicht nur mit Anspielen sondern überzeugte auch mit einer 100%igen Wurfquote und fünf Feldtoren. Die verbleibenden zehn Minuten bis zur Pause gewannen die Tigers mit 10:5. Torhüter Yannick Seeger entschärfte in dieser Phase einige Rückraumwürfe und im Angriff hatte die Waiblinger Mannschaft stets die richtige Lösung parat. Sofort nach Wiederanpfiff zog der VfL ein weiteres Mal das Tempo an und baute mit Hilfe von drei weiteren Laurenz-Treffern den Vorsprung auf 24:19 aus. Die Gastgeber gaben sich allerdings noch lange nicht geschlagen, trafen von außen scheinbar nach Belieben und verkürzten den Rückstand immer wieder auf drei Treffer. Nach Julian Linsenmaiers 33:29 in der 52. Spielminute vergaben die Tigers eine klare Torchance zur erneuten fünf-Tore-Führung und Leonberg witterte seine letzte Chance zur Wende. Nach Lukas Baumgartens Treffer zum 34:30 zeigten die Gäste eine kleine Schwächephase, die vom SV prompt mit dem 33:34 Anschlusstreffer bestraft wurde. Immens wichtig war der in der Schlussphase vom eingewechselten Ruben Keller parierte Siebenmeter. Waiblingens Siebenmeterschütze Mark Leinhos zeigte sich indessen unbeeindruckt von jeglicher Nervenbelastung und verwandelte seinen Strafwurf zum 35:33 in der 57. Minute souverän. Seeger parierte den nächsten Ball und Ader sorgte für das erlösende 36:33. Den Schlusspunkt setzte schließlich Leinhos mit seinem siebten Treffer zum 34:37 Endstand.
Mit diesem vierten Sieg in Folge klettert der VfL Waiblingen mit 10:6 Punkten auf den 3. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag folgt das nächste schwere Auswärtsspiel beim heimstarken SKV Oberstenfeld.

VfL Waiblingen: Seeger, Keller; Brugger 1, Gühne, Linsenmaier 3, Leinhos 7/4, Rauscher, Ader 5, Laurenz 11, Büchte 1, Schwarz 2, Baumgarten 4 Hellmann 1, Prasolov 2

Frank Ader

 


Shooter Sascha Laurenz, der gleich elfmal für den VfL punkten konnte

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen