M1 – Derbysieg in Weinstadt

26. November 2019

Handball WL Männer
SG Weinstadt – VFL Waiblingen Handball 28:32 (12:13)

Bei 600 Zuschauern machten die Weinstädter Verantwortlichen aus Feuerschutzgründen die Halle dicht. Und diese tolle Kulisse erlebte ein sehr spannendes, wenn auch nicht immer hochklassiges Derby. Die Tigers aus Waiblingen setzten sich dabei im Endspurt noch deutlich mit 32:28 gegen die Weinstädter Waschbären durch.
Zwar führte der VfL mit 3:2, doch bestimmten zunächst einmal die Gastgeber das Geschehen. Angeführt durch den 14-fachen Torschützen Luis Kuhnle ging die SG mit 7:4 in Führung. In der 15. Minute führte Weinstadt immer noch mit 9:7 und Trainer Tim Baumgart nahm seine erste Auszeit. Nach einem Doppelschlag von Mark Leinhos und einem Treffer von Julian Linsenmaier führte Waiblingen vier Minuten später mit 10:9, es folgte prompt die zweite Auszeit des Spiels, diesmal von Manuel Mühlpointner. Die restliche Spielzeit bis zur Pause wirkte sehr zerfahren. Dies lag zum einen an den ständigen Wischpausen in der sehr heißen Halle und am Waiblinger Unterzahlspiel, welches die Tigers sehr clever und erfolgreich auszuspielen versuchten. So fiel in den letzten vier Minuten von Hälfte eins überhaupt kein Treffer mehr und die Gäste gingen mit einem knappen 13:12 Vorsprung in die Kabine.
Dreimal erarbeitete sich der VfL eine 2-Tore Führung, doch mit einer wahren Regelmäßigkeit vergeigten die Waiblinger den folgenden Angriff und Weinstadt erzielte jeweils innerhalb weniger Sekunden den Ausgleich. Der nach Krankheit wiedergenesene Sascha Laurenz hielt die Tigers meist in Führung und auch Kreisläufer Lukas Baumgarten war als Vollstrecker vom Kreis eine sichere Bank. Bis zum 26:26 in Minute 54 hätte die Begegnung noch in beide Richtungen kippen können. Nach 55 Minuten kassierten die Gastgeber ihre allererste 2-Minutenstrafe. Alexej Prasolov nutzte die Überzahlsituation zum 28:26. Philip Stäudle gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch Laurenz, Leo Gühne und Leinhos entschieden mit drei Treffern binnen 60 Sekunden die bis dahin so spannende Begegnung.
So stand auf der Anzeigetafel bei Abpfiff ein deutlicher 32:28 Sieg des VfL, der in seiner Höhe natürlich nicht dem knappen Spielverlauf entsprach.
Bereits am kommenden Freitag enden die Derbywochen mit dem Spiel gegen die SF Schwaikheim in der Waiblinger Rundsporthalle.

VfL Waiblingen: Seeger, Keller; Brugger, Gühne 3, Westner 1, Linsenmaier 5,
Leinhos 6/2, Ader 2, Laurenz 6, Büchte, Baumgarten 6, Hellmann 1, Prasalov 2.

Frank Ader

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen