F3 – Neuformiertes Team startet erfolgreich

22. Oktober 2019

Frauen Bezirksklasse Rems-Stuttgart

VfL Waiblingen 3 – SF Schwaikheim 3

[stk] Einen sehenswerten Einstand feierte die neuformierte dritte Frauenmannschaft des VfL in der Bezirksklasse Rems-Stuttgart. Mit 8:4 Punkten und dem zweitbesten Torverhältnis der Liga finden sich unsere Tiger-Girls auf dem zweiten Tabellenplatz wieder.

Dies war nicht unbedingt zu erwarten, da nach der vergangenen Saison zahlreiche Spielerinnen nicht mehr zur Verfügung standen, da sie ihre Handballschuhe entweder ‚an den berühmten Nagel‘ gehängt haben oder ihr Glück in anderen Mannschaften innerhalb und außerhalb des Vereins suchten. Aufgefüllt wurde das Team mit zahlreichen talentierten A-Jugend-Spielerinnen. Und auch vom langjährigen Trainer Nadir Arif galt es nach vielen erfolgreichen Jahren Abschied zu nehmen. Mit dem 33jährigen Patrick Lippmann hat ein junger, dynamischer Trainer das Kommando an der Seitenlinie übernommen, welcher seit diesem Jahr auch für die weibliche A-Jugend verantwortlich zeichnet. Unterstützt wird er hierbei von Betreuer & Torwarttrainer Harry Schwarz, sowie von Teamkoordinator Steffen Kurz.

Die ersten beiden Spiele gegen die Reserven aus Weilimdorf/Feuerbach und Schorndorf konnte man für sich entscheiden. Im Spiel gegen die ambitionierten Damen aus Schmiden/Oeffingen 2 setzte es eine hauchdünne 24:23-Niederlage. Während man im nächsten Lokalderby gegen Hohenacker 3 die Nase wieder vorn hatte, musste man nur eine Woche später den Heimweg aus Obertürkheim ohne Punkte und mit einer Niederlage im Gepäck antreten. Am vergangenen Sonntag trafen die Lippmann-Schützlinge dann zuhause auf die dritte Mannschaft der Sportfreunde aus Schwaikheim:

Die Gäste konnten zunächst zweimal vorlegen. Das 1:2 in der 6. Spielminute sollte aber ihre letzte Führung bleiben. Marina Wißmann sorgte mit zwei Treffern für das 3:2. Weitere sechs Minuten später hatten sich die Tiger-Girls bereits mit 8:4 abgesetzt. Bis zur Halbzeit wurde es zwar nochmals enger, in der 24. Minute musste man gar den 9:8-Anschluss hinnehmen, doch Ann-Kathrin Müller, Annika Berg und Valerie Goller sorgten mit schönen Toren für den wieder beruhigenden 13:10-Pausenstand.

In der zweiten Spielhälfte ließ man sich die Butter dann aber nicht mehr vom Brot nehmen. Innerhalb einer Viertelstunde zog man auf ein vorentscheidendes 20:11 davon, welches von Kreisläuferin Mara Haßmann markiert wurde. In der Folge konnte man sich noch weiter absetzen. Über das 25:11 und 27:13 sorgte Annika Berg mit einem Doppelpack für den verdienten 29:14-Endstand.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg, es macht Spaß, mit den Mädels zu arbeiten“ befand nach Spielende auch ein zufriedener Waiblinger Coach. Die nächste Partie bestreiten die Tiger-Girls am 9. November zuhause gegen den Tabellenvierten, die HSG Oberer Neckar. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 19.00 Uhr.

Für Waiblingen spielten: Lisa Tometschek (Tor), Carolin Schöllkopf (Tor), Valerie Goller (7), Pauline Bücheler (1), Stefanie Weidinger (2), Annika Berg (3), Laura Berg, Sina Wunderlich, Marina Wißmann (3), Ann-Kathrin Müller (4), Mara Haßmann (3), Josefine Khelfi (6)

Stehen nach sechs Pflichtspielen auf dem zweiten Tabellenplatz und liegen damit voll im Soll: Die dritte Mannschaft unserer Tiger-Girls in der Bezirksklasse

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen