F2 – Guter Start soll fortgesetzt werden

18. Oktober 2019

[stk] VfL Pfullingen (10. Platz, 2:6 Punkte) – VfL Waiblingen 2 (7. Platz, 4:2 Punkte); Samstag, 15.30 Uhr, Kurt-App-Halle Pfullingen: Nach einer dreiwöchigen Spielpause greift nun auch die Waiblinger Bundesliga-Reserve wieder ins Spielgeschehen in der Württemberg-Liga ein. Zuletzt besiegte man auswärts den Tabellenletzten Ober-/Unterhausen mit 24:28 und hat damit einen insgesamt ordentlichen Start hingelegt.

Am Samstag geht es mit dem VfL Pfullingen zum letztjährigen Tabellenzehnten der Nord-Staffel, der nur knapp dem Abstieg entronnen ist. Die Gastgeberinnen sind bislang noch ohne Sieg, spielten aber gegen Herrenberg 2 und Nordheim bereits zweimal unentschieden. Deutliche Niederlagen setzte es hingegen in den Partien gegen Neckarsulm 2 und Schwaikheim. Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die 29jährige Lydia Junger im rechten Rückraum legen. Die erfahrene Linkshänderin ist mit 23 Toren die bislang erfolgreichste Werferin der Pfullingerinnen. Doch auch gegen Jana Plankenhorn im linken Rückraum (18 Tore) darf man nicht zu fahrlässig agieren. Nicht mit dabei sein wird am Samstag VfL-Trainerin Nadine Pehl, die privat verhindert ist, und von Roland Wörner an der Seitenlinie vertreten wird.

Für die Waiblingerinnen gilt es nach der Spielpause möglichst schnell wieder ins Spiel zu finden. Mit einem Sieg könnte man um mindestens zwei Tabellenplätze aufschließen und befände sich dann wieder in der vorderen Tabellenhälfte.

Fehlen werden weiterhin Torhüterin Laura Pavic, die an die erste Mannschaft abgestellt ist, und die verletzte Melanie Streng, die sich nach ihrer Operation am Sprunggelenk bereits auf dem Weg der Besserung befindet. Ansonsten können die Remstälerinnen in voller Besetzung antreten. Ebenfalls wieder an Bord des Württemberg-Liga-Teams ist Sarah Hagen, die vom TV Nellingen nach Waiblingen zurückgekehrt ist. „Wir werden dem Gegner den nötigen Respekt entgegenbringen, in dieser Liga darf man keinen unterschätzen, schon gar nicht in eigener Halle“ sagt VfL-Trainer Ralph König vor der Partie und ergänzt: „Wir gehen das voll konzentriert an!“

Der VfL Waiblingen spielt in folgender Besetzung:

Bianca Ionita (Tor), Lisa Tometschek (Tor), Josefine Khelfi, Claudia Marczynski, Jana Dohle, Joanna Wenta, Julia Schraml, Ariane Wanke, Vanessa König, Anica Müller, Melanie Weiß, Annika Berg, Lisa Kristmann, Ann-Kathrin Müller

Wollen am Samstag ihren ersten Saisonsieg feiern: Die Württemberg-Liga-Damen des VfL Pfullingen

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen