mJA – Rückblick einer turbulenten Hinrunde

14. Dezember 2018

[ml] Unser Ziel vor der Qualifikationsrunde für die neue Saision 2018/19 war: „nach einem Jahr Abwesenheit wieder in der zweithöchsten Liga“ dabei zu sein. 13 Neuzugänge und ein vorhandener Stamm sollten es richten. Ein neu zusammen gestelltes Trainerteam stand bereit. Was ist daraus geworden.

Die Qualifikationsrunde wurde gerade so überstanden und es konnte mit einer starken Mannschaftsleistung in den entscheidenden Spielen noch ein Platz in der Württemberg Oberliga erreicht werden. Aber vor dem Erfolg kommt Fleiß und Schweiß, besonders wenn man das Teilnehmerfeld betrachtet. Spitzenvereine mit Ihrem Bundesliganachwuchs wie Bietigheim, Bittenfeld, Horkheim, Oppenweiler und Kornwestheim sind in dieser Runde wohl die stärksten Konkurrenten. Für das Trainerteam verlief die Saisonvorbereitung nicht optimal. Es fehlten immer einige Spieler im Training, sodass der Trainingsbetrieb sogar für zwei Wochen ausfallen musste.

Der Rundenstart – ein eindeutiger Sieg gegen HSG Neckar FBH (aktuell 2:16 Punkte) kaschierte die schwache Vorbereitung. Das zweite Spiel gegen Fellbach ging mit 35:26 Toren verloren. Der Knaller folgte in Kornwestheim (aktuell 1. Platz) mit einer Niederlage von 43:21 Toren. Im Spiel gegen Oppenweiler (aktuell 3. Platz) stand das Spiel auf Messerschneide wurde in der letzten Minute mit 25:26 leider verloren. Im Spiel gegen die Jungs aus Hofen / Hüttlingen zeigten die Waiblinger Youngtigers phasenweisen aggressiven, temporeichen und abgezockten Handball – die Punkte wurden in einem spannenden Spiel am Ende geteilt. Gegen Bittenfeld wollte nach guter erster Halbzeit in der zweiten Halbzeit das Tore werfen nicht mehr klappen. In 16 Minuten sind 2 Tore in dieser Liga einfach zu wenig und wurde mit einer Niederlage bestraft. Im Spiel gegen die JSG Neckar-Kocher zeigten die Youngtigers wieder ein anderes Gesicht und bezwangen den Gegner in einer spannenden Partie mit einem Tor Differenz. Die aktuell beste Saisonleistung zeigte die Mannschaft im letzten Auswärtsspiel gegen den 3. Liga Nachwuchs der JH Flein-Horkheim. Aus einer aggressiven Abwehr heraus wurde cleverer temporeicher Handball gezeigt. Die Waiblinger Jungs setzten sich schnell mit 4 Toren ab und bauten die Führung bis zum Abpfiff stetig aus. Am Ende stand ein Sieg mit 25:31 Toren auf der Anzeigentafel.

Zum Abschluss der Hinrunde belegen der Youngtigers mit 7:11 Punkten den 7 Platz in der Württemberg Oberliga. Obwohl die Mannschaft aufgrund von vielen Verletzungen, Trainerwechsel und geringer Trainingsbeteiligung länger gebraucht hat sich zusammenzufinden, zeigt die Leistungskurve momentan steil nach oben. Dies gilt es jetzt zu bestätigen, um das Saisonziel – ein Platz in der oberen Tabellenhälfte – zu erreichen.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen