M2 – Tigers drehen Stadtderby

26. Dezember 2018

TV Bittenfeld 3 – VfL Waiblingen Handball 2 22:26 (11:10)

[fa] In einem von den Abwehrreihen dominierten Derby drehen die Gäste in den letzten acht Spielminuten einen zwei-Tore-Rückstand und gewinnen noch deutlich mit 26:22.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und torarm. Nach den ersten vier schnellen Treffern zum 2:2 wurden die beiden Torhüter Brecht und Hummel lange fünf Minuten überhaupt nicht mehr überwunden. Erst in der zehnten Minute fielen die nächsten Treffer, aber auch nach dem 4:4 folgte die nächste siebenminütige Flaute mit nur einem weiteren Tor zum 4:5. Nach der 20. Spielminute gelang den Tigers das Kunststück, eine doppelte Unterzahl mit 2:0 zu gewinnen. Dies weckte jedoch den Kampfgeist der Gastgeber, die die Endphase der ersten Hälfte dominierten und mit einer knappen 11:10 Führung in die Pause gingen.

Nach Wiederanpfiff setzte sich der TV in nicht einmal zwei Minuten auf 14:11 ab. Die drei Toptorschützen Pascal Luithardt, Jens Baumbach und Patrick Mustata erzielten dabei die Treffer. Initialzündung für den weiteren Spielverlauf war in der 32. Minute die Einwechslung von VfL-Torhüter Nick Pennekamp. Dieser parierte sofort einen Siebenmeter und wurde in den kommenden 28 Minuten zum großen Rückhalt seiner Mannschaft. Tobias Grüninger, am Kreis immer wieder blendend von Adrian Müller in Szene gesetzt, erzielte quasi im Alleingang den 16:16 Ausgleich. Das Spiel schwappte nun hin und her, bis sich der TV nach der 50. Minute durch einen Doppelschlag von Mustata zum 21:19 leicht absetzen konnte. Für den Schlussspurt wechselte Tigers-Trainer Stephan Meiser die Rückraumachse Lehmkühler/Beisser/Ader ein, die fortan die Abwehr des Landesligaaufsteigers geradezu durcheinanderwirbelte. Zweimal Ader zum 21:21, Beisser mit der Führung, und Lehmkühler und Marcel Bulling, der sein bestes Aktivenspiel zeigte, erhöhten zum entscheidenden 24:21. Gammerdinger, Mustata und Hellerich waren die finalen Torschützen zum am Ende etwas zu hoch ausgefallenen 26:22 Sieg der Tigers. Diese überwintern mit sensationellen 17:13 Punkten über die WM-Pause auf dem 5. Tabellenplatz.

TVB 3: Schmalzried, Savvidis, Widmaier 1, Luithardt 7/2, Hummel, Baumbach 7/1, F. Federhofer, Mustata 6, Hambrecht, Y. Wissmann, Herda 1, W. Federhofer, M. Wissmann

VfL 2: Pennekamp, Brecht: Hellerich 2, Dedner, Grüninger 5, Gonschorek 2, Bulling 4, Ader, 3, Beisser 2, Fischer 1,  Wiedemann, Müller 2/1, Lehmkühler 2, Gammerdinger 3/1

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

SPONSOREN





 

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen