F2 – Trainer Rainer Bay tritt zurück

6. November 2018

Quelle: ZVW.de vom 06.11.2018

Drei Punkte nach sieben Spielen, Tabellenletzter: Die aus der 3. Liga abgestiegenen Handballerinnen des VfL Waiblingen II enttäuschen in der Baden-Württemberg-Oberliga, abgesehen vom überraschenden Sieg über den damaligen Spitzenreiter SG Schozach-Bottwartal, sehr. Als Konsequenz ist nun Trainer Rainer Bay zurückgetreten.

Ein Platz im vorderen Tabellendrittel war als Saisonziel ausgegeben worden. Und nun bildet der VfL II gemeinsam mit FA Göppingen II das Schlusslicht. Nur beim Saisonauftakt in Nußloch (29:29) und am dritten Spieltag bei der SG Bottwartal (28:27) gab es Punkte, ansonsten setzte es Niederlagen, zuletzt vier in Folge. Nach dem bitteren 32:37 im Heimspiel gegen Bönnigheim hat Rainer Bay jetzt den Schlussstrich gezogen. „Es war allein meine Entscheidung.“ Mit dieser habe er schon länger gespielt. Das Team habe sein Potenzial außer beim Bottwartal-Sieg nur phasenweise gezeigt. „Woran das liegt, kann ich nicht beantworten. Mir fehlt die Idee. Deshalb bin ich nicht mehr der Richtige für die Mannschaft.“

Der Sportliche Leiter des VfL, Nadir Arif, bedauert Bays Rückzug, es sei nicht gelungen, den Trainer umzustimmen. „Wir waren mit seiner Arbeit sehr zufrieden.“ In der vergangenen Saison hatte Bay die damalige FSG Waiblingen/Korb II nach dem Rückzug von Arif als Trainer übernommen, konnte aber das Ruder nicht herumreißen. Mit nur vier Punkten stieg das Team sang- und klanglos ab. Dafür rettete Bay als Interimscoach nach der Entlassung des Trainerduos Jürgen Krause/Kerstin Zimmermann die FSG I in den letzten fünf Spielen vor dem Absturz aus der 2. Bundesliga.

Trotz der bislang sehr enttäuschenden Oberliga-Saison ist Arif nach wie vor von Bays Qualitäten überzeugt. „Inhaltlich war sein Training gut.“ Doch die Mannschaft habe die Vorgaben nicht umsetzen können. Auch weil dem VfL II nach dem Abgang von Lisa Friedrich eine Führungspersönlichkeit fehle. Zudem mangle es mancher Spielerin wohl an der Einstellung.

Der Verein will unbedingt in der Oberliga bleiben, um die Lücke zur Zweitligamannschaft nicht zu groß werden zu lassen. Er verzichtet aber auf die Trainersuche. Bays Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Jan Kugel (24). Für Rainer Bay eine gute Lösung: „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass er es fachlich draufhat, und hoffe, dass der Wechsel Energiereserven bei der Mannschaft freisetzt.“

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen