wJB – Württembergliga 3 Punkte aus den ersten zwei Spielen

1. Oktober 2018

[kl]Im ersten Spiel ging es am 22.9 am Samstag morgen gegen die Mädels aus Heilbronn. Einen Teil der Mannschaft kannte man schon aus der letzter Saison und uns war bewusst, dass uns ein starker Gegner gegenüberstand, weil Heilbronn letzte Saison mit seinen individuell starken Spielerinnen überzeugt hatte. In der Woche hatte man sich gezielt auf den Gegner vorbereitet,  um die spielentscheidenden Spielerinnen geschickt in den Griff zu bekommen. Das gelang aber nur phasenweise.

In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen. Eine gute Abwehrleistung um Torhüterin Kristin Esslinger lies nur 10 Tore zu. Zu viele technische Fehler und das zusätzliche Fehlen von Kim Hertkorn, die sich beim Trainingsspiel Mitte der Woche am Kopf verletzte hatte und ein wichtiger Baustein im Angriffsspiel ist, lies auch nur 10 geworfene Tore zur Halbzeit zu. In der Halbzeit war klar die Abwehr stand gut, nur im Angriff musste mehr Bewegung und Zug zum Tor rein.

Zu Beginn der 2. Hälfte konnten sich beide Mannschaften, wie auch in Hälfte 1, nicht absetzten. Einmal zogen die Tigers um 2 Tore davon und das andere Mal die Mädels aus Heilbronn. 4 Minuten vor Schluss gaben die Waiblingerinnen noch einmal richtig Gas und zogen auf 3 Tore davon. Somit war der Sieg schon zum Greifen nah. Doch auch dieses Mal ließen sich die Gegner nicht abschütteln und kamen noch einmal auf ein Tor ran. Aber ein guter Block und eine starke Parade von Kristin rettete 5 Sekunden vor dem Schlusspfiff den 26:25 Sieg. Besonders herausstachen Valerie Goller sowohl von Rechtsaußen wie auch vom 7-Meter Punkt, als auch Marleen Gaiser, die ein starkes Spiel zeigte.

Am Sonntag Abend 30.9 ging es dann nach Böblingen. Auch in diesem Spiel startete man mit einer kleinen Truppe da Ariane Wanke sowie Kim Hertkorn immer noch verletzt fehlten. Was die beiden Mannschaften heute zeigten, übertraf alle Erwartungen. Beide Mannschaften zeigten von Anfang an ein starkes Spiel. Das Spiel war geprägt von hohem Tempo und aggressiven Abwehr Reihen. Vor allem der VfL stand in der ersten Hälfte öfters in  Unterzahl auf dem Feld. Ein 10:12 Rückstand in der Pause ließ aber kein Trübsal zu. Die Mädels starteten motivierter denn je in die zweite Hälfte und zogen sogar für einen kurzen Zeitraum auf zwei Tore davon. Die letzten 5 Minuten ging es Schlag auf Schlag. Wieder gingen die Gegnerinnen aus Böblingen mit einem Tor in Führung, doch eine gute Abwehrleistung und eine sichere Marleen Gaiser am 7-Meter Strich sicherten in der letzten Minute den 23:23 Endstand.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen