F2 – Niederlage gegen Tabellenführer

29. Oktober 2018

Waiblingen Tigers 2 – HSG St. Leon/Reilingen 24:17 (11:9)

[jk] In einer sehr defensiv geprägten Partie hielten die Tiger Girls lange gegen den Tabellenführer der BWOL mit, verlangten ihm einiges ab zogen aber letzten Endes erneut aufgrund der eigenen Angriffsleistung und zu vieler technischer Fehler den Kürzeren und verloren mit 24:17.

Doch von Anfang an. Die erste Hälfte begann gut für den VfL. So war es die starke Annika Luckert die die Gäste in Führung brachte. Zwar konnten die HSG ebenso schnell ins Spiel finden, doch durch intensive Abwehrarbeit boten beide Mannschaften ein enges Spiel. Beim Stand von 6:6 nach 15 Minuten schien das Spiel gegen den Tabellenführer durchaus offen. Die heute starke Michaela Reemtsema und eine gute Deckung der Gäste kaschierten immer wieder Fehler im Angriff. Doch nach der Auszeit der Gastgeber konnten diese in Überzahl erstmals deutlich in Führung gehen. Gegen die besten Angriffsspielerin der Gäste Samira Schulz und gegen die agile Alina Holzer fehlten der Waiblinger Deckung die Mittel und so ging es mit 11:9 in die Kabine.

In der Halbzeitpause nahmen sich die Gäste klar vor, im Angriff endlich richtig zu zünden. Doch die Angriffsmaschine kam wieder nicht in Gang. Zu selten kam man in Bewegung in torgefährliche Ausgangssituationen. Zwei Zeitstrafen in der Defensive machten es dem Gegner schließlich leichter und mit dem 19:12 nach 47 Minuten schien das Spiel entschieden. Einzig Bianca Ionita konnte sich zum Schluss noch auszeichnen. Claudi Marczynski – nach längerer Verletzungspause wieder mit von der Partie – und Annika Luckert verkürzten nochmals auf 20:15 doch in der Schlussphase ließen sich die Gastgeber das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen 24:17.

Für den VfL II geht schon am kommenden Donnerstag gegen den TSV Bönnigheim zuhause in der heimischen Rundsporthalle um 17 Uhr weiter. Viel Zeit bleibt der Bundesligareserve somit nicht und durch die ferienbedingte Hallensituation stehen auch weniger Möglichkeiten zur Verfügung um sich auf das Spiel vorzubereiten.

Waiblingen: Reemtsema, Tekdal, Ionita; Marczynski (1), Hagen, Karpf, Wenta, Lösch (1), Bauer (7/5), Luckert (7), Beitlich, Müller, Kristmann (1)

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen