wJA – Am Ende fehlen 3 Tore zum Weiterkommen!

16. Mai 2018

Jugendbundesliga Qualifikation Süd der weiblichen A-Jugend.

[kl] Hatte man vor 3 Wochen an der ersten Qualifikation zur JBLH mit einem Sieg und zwei Niederlagen noch Platz vier in Württemberg belegt, ging es letzten Donnerstag nach Ketsch zur Bundesligaquali Süd.

Dort traf man auf die Kurpfälzer Bären aus Ketsch, auf die Wildcats aus Würm-Mitte und auf Frisch Auf Göppingen.

Im ersten Spiel ging es gegen die Bären, die top motiviert in ihre Heim Qualifikation starteten. Hohes Tempo wurde am Anfang auf beiden Seiten gezeigt, wobei die Ketscher im Abschluss noch präziser waren als die Tigers. So setzte es am Ende eine deutliche 32:17 Niederlage.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Wildcats aus Würm-Mitte. Auf diesen Gegner war man sehr gespannt, weil das Team am diesjährigen IBOT im Finale die SG BBM Bietigheim schlagen konnte. Doch die Tiger-Mädels legten los wie die Feuerwehr und man startete mit einem 3:0 Lauf. Der gegnerische Trainer versuchte mit einer frühen Auszeit den Lauf der Mädels zu stoppen, was anfangs aber nicht gelang. Die Tigers zogen weiter auf 6:0 davon.

Bis dann die erste Schwächephase in diesem Spiel aufkam und die Würmer bis zum Halbzeitpfiff auf 13:11 heran kamen.
Nach der Halbzeit ging es Schlag auf Schlag auf beiden Seiten. Waiblingen hatte zwar nie die Führung aus der Hand gegeben, konnte sich anfangs aber nicht wirklich absetzen.

8 Minuten vor dem Ende konnte man einen 4 Tore Vorsprung erreichen, den man dann bis zum Ende auf 6 Tore ausbaute, sodass ein Endergebnis von 26:21 stand und man somit den ersten überraschenden Sieg einfuhr.

Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen Frisch Auf. Hatte man vor 3 Wochen die Mädels von Trainer Harald Beilschmied noch mit 23:20 besiegen können, so zeichnete sich bereits in den Anfangsminuten ein schwieriges Spiel ab. Beiden Mannschaften war es anzumerken, dass sie schon 80 Minuten in den Knochen hatten und es ein langer Tag war.

Göppingen gab die Führung im gesamten Spiel nicht einmal her. So glich man noch zum 3:3 aus, später kam man noch auf 11:9 heran, wobei dieser Abstand nicht verringert werden konnte und man sich am Ende mit 19:17 geschlagen geben musste.

Am Ende des Tages stand ein guter 3. Platz da und Zuschauer/Fans und die Mädels selbst waren sehr zufrieden. Besonderer Dank gilt noch Interimstrainer Martin Hertkorn, der eingesprungen war, weil sich Trainerin Katha zu diesem Zeitpunkt familienbedingt in Paris aufhielt.

Wir gratulieren den Mädels von Frisch auf Göppingen zum Weiterkommen und wünschen den Mädels aus Württemberg für die nächste Qualifikationsrunde alles Gute.

Für uns geht es am 16.6.18 in Wolfschlugen bei der Baden-Württembergoberligaquali weiter, wo man mit Wolfschlugen und Untere Fils auf altbekannte Gegner der letzten Saison trifft.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen