mJA1- Wird zweiter an der HVW-Qualifikation im Bezirk

9. Mai 2018

Alles neu bei den Waiblinger A-Jugend Tigers. Durch insgesamt 13 Neuzugänge starten dieses Saison insgesamt 32! A-Jugendliche in 2 Mannschaften für die Tigers. Neben den neuen Spielern, wurde auch ein neues Trainerteam instruiert, welche den neu formierten Haufen bis zur Quali zu einem Team formen soll.

Drei bis vier Trainingseinheiten die Woche, sowie Trainingsspiele gegen TSV Oppenweiler/Backnang, die HSG Oberkochen/Königsbronn sowie ein Mixteam der Aktiven 2+3  standen auf dem Trainingsplan. Trotz starken Trainingsspielen, war keinem bewusst wo die Reise hinführen würde, da die neuformierte Truppe, sich nicht in der Kürze der Zeit optimal einspielen kann.

Zu allem Überfluss verletzte sich Spielgestalter Moritz in einem Training schwer am Fuß und kann hoffentlich wieder zur HVW-Quali am 23. Juni eingesetzt werden. Neben Moritz verletzte sich auch Lucca am Sprunggelenk und stand für die ersten beiden Runden quasi nicht zur Verfügung. Das erste Spiel am 28.04 stand uns SV Fellbach, der MTV Stuttgart und die neuformierte Spielgemeinschaft aus Winnenden gegenüber. Mit Fellbach begegnete uns gleich im ersten Spiel eine gut eingespielte und kämpferisch starke Truppe, die durch eine offensive Abwehr den Spielfluss stören und durch Balleroberungen viele leichte Tore erzielen will.

Als die Tiger Jungs merkten, dass das Spiel bereits angepfiffen wurde (Minute 7.), waren sie bereits 0:5 zurück.  Gegen die Offensive Abwehr fanden die Tigers über die Gesamte Spielzeit wenig Lösungen und man verlor das Spiel verdient mit 10:13. Im Nachhinein war die Niederlage eine wichtige, da die anderen Spiele sowie Trainingseinheiten nach dem Spiel mit einem höheren Eifer angegangen wurden. Die anderen beiden Spiele gegen Stuttgart und Winnenden konnten die Jungs deutlich für sich gestalten.

Durch die Niederlage im ersten Spiel ging man also mit 0:2 Punkten in die zweite Runde und stand schon vor dem Turnier mit dem Rücken zur Wand. Da nur drei der vier Mannschaften in die überregionale HVW Quali einziehen. Die andere Quali konnte der TV Bittenfeld 2 dominieren und startete mit 2:0 Punkten, Weinstadt mit 0:2. Klar war, um ein Wörtchen um Platz 1 und 2 mitreden zu können, welche einen einfacheren Startplatz in der Überregionalen Quali sichern, muss man beide Spiele gewinnen und auf die Ergebnisse der anderen Teams hoffen.

Schon beim Aufwärmen gegen individuelle bärenstarke Bittenfelder war klar, dass nur eine geschlossene Mannschaftsleistung zu einem Sieg führen kann. Auch erwähnenswert, da die A1 der Bittenfelder bereits für die A-Jugendbundesliga Qualifiziert ist, durften auch Spieler bei der A2 aushelfen, solang diese nicht um die deutsche Meisterschaft mitgespielt haben. Durch diese Regel ist Bittenfeld 2 mit 4 A-Jugendbundesliga Spieler in die Zeppelinhalle nach Fellbach gereist.

Dass das unsere Jungs wenig beeindruckt hat, haben die Bittenfelder auch schnell bemerkt. Mit der gewohnt starken Abwehr und einen besser eingespielten Angriff als zur vorheriger Woche, gelang ein 15:12 Sieg.  Auch das zweite Spiel gegen Weinstadt konnte ungefährdet mit 14:10 gewonnen werden. Was unter dem Strich Platz 2 im Bezirk Rems-Stuttgart bedeutet.

Die nächste Qualifikation findet am 23.06 statt, bei der vier Teams um zwei Plätze in der Württemberg-Oberliga kämpfen.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen