F1 – Trainer Bay fordert einen Heimerfolg

13. Mai 2018

Quelle: ZVW.de vom 12.05.2018

Zum vorletzten Spiel erwartet die FSG Waiblingen/Korb den Absteiger HSG Hannover

Für die Zweitliga-Handballerinnen der FSG Waiblingen/Korb geht es nach dem feststehenden Klassenverbleib darum, nicht die Motivation zu verlieren. Am vorletzten Spieltag treten sie in der Staufer-Halle gegen die aufgrund ihrer Lizenzrückgabe bereits abgestiegene HSG Hannover-Badenstedt an. FSG-Trainer Rainer Bay fordert im letzten Heimspiel der Saison einen Sieg.

FSG Waiblingen/Korb (10. Platz, 24:28 Punkte) – HSG Hannover-Badenstedt (14. Platz, 17:35 Punkte; Samstag, 19.30 Uhr). In der vergangenen Partie trennte sich die gastgebende FSG vom Tabellenfünften SG Kirchhof, dem besten Aufsteiger, mit 28:28. Bay zieht ein gemischtes Fazit: „Wir waren sicherlich nicht so stark wie im Spiel gegen Ketsch [31:29].“ Seine Mannschaft habe sich gegen die unangenehme Deckung der Gäste schwergetan, in den Rhythmus zu kommen. „Wir haben zu statisch agiert.“ Hinzugekommen seien Schwächen im Abschluss. Andererseits habe das Team aber toll gekämpft und sich so das Unentschieden verdient. Für die FSG sei es ein gewonnener Punkt gewesen.

In den restlichen beiden Saisonspielen geht es um nichts mehr. Dennoch lässt Bay die Zügel nicht schleifen, unter der Woche sei voll trainiert worden. Zwar hat die FSG den Klassenverbleib nun auch sportlich endgültig gesichert. Der Trainer möchte mit der Mannschaft jedoch beweisen, dass sie zu Recht in die Liga gehört. Und zwar mit einem Heimerfolg über die HSG Hannover-Badenstedt. Der Vorletzte hat wegen der Sorge vor finanziellen Schwierigkeiten seinen Antrag auf die Zweitligalizenz zurückgezogen und steht damit als Absteiger fest. Für die FSG geht es auch um Revanche, in der Vorrunde unterlag Waiblingen/Korb knapp mit 23:25.

In dieser Partie habe besonders die Badenstedter Leistungsträgerin Jana Pollmer, die in der Rückraummitte die Fäden zieht, ein „wahnsinnig gutes Spiel“ gezeigt. „Sie hat gegen uns 13 Tore geworfen.“ Ebenfalls besonders zu achten gelte es auf Mieke Düvel (Rückraum) und Ivonne Krängel (Linksaußen, Rückraum). Die Mannschaft der FSG müsse in der Abwehr wieder so gut stehen wie in den Spielen zuvor. Und dazu vorne wieder variabler und vor allem beweglicher agieren als in der Begegnung gegen die SG Kirchhof.

Waiblingen/Korb kann voraussichtlich mit einem gut bestückten Kader antreten. Sinah Hagen ist nach ihrer Handverletzung aus dem vergangenen Spiel wieder einsatzfähig, ihre Magenprobleme auskuriert hat die zuletzt nur sporadisch eingesetzte Monika Odrowska. Ob die angeschlagene Torhüterin Tünde Nagy für die FSG antreten kann, ist dagegen fraglich. Wie auch immer, für Rainer Bay zählt nur eines: „Ich will einen Sieg, ganz klar.“

Unter der Woche hat es eine gute Nachricht für den VfL Waiblingen gegeben. Die HBF (Handball-Bundesliga Frauen) erteilte ihm die Lizenz für die kommende Saison in der 2. Bundesliga. Insgesamt haben 18 Mannschaften einen positiven Bescheid vom Verband erhalten. Das heißt aber nicht, dass sie auch alle in Liga zwei spielen werden. So steht der HCD Gröbenzell als derzeitiger abgeschlagener Tabellenletzter als Absteiger in die 3. Liga Süd fest.


Die FSG (von links Monika Odrowska, Co-Trainer Jan Kugel, Trainer Rainer Bay und Kyra Teixeira Da Silva) will sich mit eisnem Erfolg in der Staufer-Halle von ihrem Publikum verabschieden. Bild: Steinemann 

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen