F1 – Vier-Punkte-Heimspiel für die FSG

6. April 2018

Quelle: ZVW.de vom 06.04.2018

Im Abstiegskampf erwartet Waiblingen/Korb am Freitag die TG Nürtingen

Während der spielfreien Zeit haben die Zweitliga-Handballerinnen der FSG Waiblingen/Korb regenerieren können. Jetzt heißt es, die fehlenden Punkte zum Klassenverbleib zu holen. Der nächste Heimgegner TG Nürtingen liegt nur einen Zähler zurück und hat zudem ein Spiel weniger absolviert. „Das ist ein Vier-Punkte-Spiel“, sagt FSG-Trainerin Kerstin Zimmermann.

FSG Waiblingen/Korb (9. Platz, 20:24 Punkte) – TG Nürtingen (10. Platz, 19:23 Punkte; Freitag, 20.30 Uhr, Staufer-Halle). Es ist zum Verrücktwerden: Da gewinnt die FSG vor der Osterpause mit 26:24 in Mainz, und hat trotzdem auch sechs Spieltage vor Schluss nur drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Denn der Vorletzte HSG Hannover-Badenstedt (14.) gewann sensationell sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die Kurpfalz Bären, mit 33:32. „Dazu fällt einem nichts mehr ein“, hadert Zimmermann. Umso wichtiger sei daher der Sieg ihres Teams, das sie gemeinsam mit Jürgen Krause coacht, bei Mainz/Budenheim gewesen.

Kämpferisch und in der Abwehr habe Waiblingen/Korb eine starke Leistung gezeigt, auch Torhüterin Tünde Nagy sei sehr gut gewesen. Nicht so zufrieden waren die Trainer dagegen mit dem Angriffsspiel und demzufolge mit der Torausbeute ihrer Mannschaft. Zimmermann warnt zudem davor, den Sieg überzubewerten. Denn bei Mainz fehlten einige Spielerinnen verletzungsbedingt oder weil sie mit der Nationalmannschaft unterwegs waren. Die zwei Punkte seien daher für die FSG sogar fast ein Muss gewesen.

Aufgrund der Ausgeglichenheit in der Liga spielen zahlreiche Mannschaften noch gegen den Abstieg. Für das Schlusslicht Gröbenzell ist wohl jede Hoffnung dahin, doch es ist alles andere als sicher, wer am Ende den vorletzten Rang belegen wird. Dem Heimspiel der FSG gegen Nürtingen kommt daher eine immense Bedeutung zu. Die TG hat ein Spiel weniger als Waiblingen und liegt lediglich einen Punkt zurück. In der Vorrunde hatte die FSG zwar über Nürtingen mit 31:25 gesiegt, die Punkte wurden aber wegen eines falschen Spielpasses wieder abgezogen. Das war zwar ärgerlich, doch positiv ist: Das Team aus Waiblingen und Korb weiß, dass es den Gegner schlagen kann.

Allerdings haben sich die Nürtingerinnen nach einer Schwächephase stabilisiert. Ihr vergangenes Spiel gegen Kirchhof gewannen sie deutlich mit 32:25. „Das lässt aufhorchen“, betont Zimmermann. Zumal die TG in dieser Partie auf ihre überragende Spielerin Verena Breidert hatte verzichten müssen. Die schon 38-Jährige wird in Waiblingen wieder mit dabei sein. „Ihre Kreise müssen wir einschränken“, sagt die FSG-Trainerin. Auch insgesamt benötige der Gastgeber wieder eine so gute Defensive wie zuletzt. Und im Angriff gelte es, mehr Druck aufs gegnerische Tor zu entwickeln, als das in Mainz der Fall war. Denn die Partie gegen Nürtingen werde eher noch schwerer für die FSG.

Beide Mannschaften benötigen die beiden Punkte, „aber wir haben Heimrecht“. Weil die Sanierung der Rundsporthalle in dieser Saison nun doch noch nicht abgeschlossen sein wird, so die für den Verein sehr enttäuschende neue Information, werden die verbleibenden vier Heimspiele in der Staufer-Sporthalle ausgetragen.

Personell sieht’s gut aus bei der FSG Waiblingen/Korb. Mit einer Ausnahme: Voraussichtlich in dieser Runde nicht mehr spielen wird Bianca Grigore. Der Heilunsgsverlauf nach ihrer Verletzung ist schlechter als erhofft, das Knie macht nach wie vor große Probleme.


Um den Gegner Nürtingen hinter sich zu lassen, brauchen Kyra Teixeira da Silva (links Nina Reißberg vom SV Union Halle-Neustadt) und die FSG einen Heimsieg in der Staufer-Halle. Bild: Steinemann

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen