wDJ – Großer Kampf wird nicht belohnt.

15. Januar 2018

Starke Vorstellung und großer Kampf werden nicht belohnt.

Young Tigers – SV Fellbach 21:22 (6:12)

[ab] Nach der langen Frauen-WM und Weihnachtspause starteten die Waiblinger Tigers gegen die Mädels aus Fellbach und wollten zeigen, dass das Hinspiel in Fellbach ein Ausrutscher war. So wurde das Aufwärmprogramm konzentriert vollzogen und fit startete man in das Spiel.

Zwar gehörte das erste Tor der Partie unseren Remstäler Mädels, doch der Gegner konnte direkt im Gegenzug ausgleichen. Den ein oder anderen Fehler im Angriffsspiel nutzten die Fellbacher und konnten sich mit 1:3 das erste Mal absetzen, doch wir kämpften uns zurück. Gute Abwehr und Torhüterleistung, sowie ein effizienterer Angriff brachten beim 4:4 den Ausgleich. Anschließend hatte man etwas Pech, die Abschlüsse fanden nicht den Weg ins Tor und so dauerte es 6 Minuten bis zum nächsten Treffer. Zu langsam war die Rückwärtsbewegung nach eigenen Angriffen und so konnte Fellbach auf 4:8 erhöhen. Trotz großem Einsatz und guter Leistung blieb für die restliche Hälfte das Glück verwehrt und mit einem 6:12 Rückstand musste man in die Pause gehen.

Top motiviert ging es in die zweite Hälfte, in der man weiterhin Vollgas geben wollte um sich das fehlende Glück zu erarbeiten. 10 Sekunden nach Wiederanpfiff gelang der erste Treffer und munter spielte man weiter. Viel Bewegung im Angriff, endlich belohnten sich die Mädels und erzielten Tore. Auch die guten Abwehraktionen ließen den Rückstand schnell schmelzen. Nach knapp 5 gespielten Minuten nahmen die Fellbacher ihre Auszeit beim Stand von 11:14. Also lediglich 3 Tore Rückstand. Leider zeigte die Auszeit Wirkung und unseren Mädels fiel es sehr schwer Tore zu erzielen. Zudem hatte man wieder etwas Pech in der Abwehr wie Gegentore nachdem die Spielerin im Kreis stand oder vor dem Wurf durch das Seitenaus lief. Doch ließ unser Bundesliganachwuchs nie den Kopf hängen und kämpfte sich in der 38. Minute auf 19:21 heran. Leider konnte das anschließende Tor der Fellbacher nicht verhindert werden, doch ein rascher Ausgleichstreffer ließ weiterhin die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Eine tolle Parade brachte erneut den Ballbesitz und 44 Sekunden vor Schluss den Anschlusstreffer zum 21:22. Von diesem Treffer beflügelt gelangen die Young Tigers 17 Sekunden vor Schluss in Ballbesitz. Leider konnte der letzte Wurf nicht im Tor untergebracht werden und erneut konnten sich die Mädels nicht für einen tollen Auftritt belohnen. Wäre das Spiel noch ein paar Minuten länger gegangen, hätte man wohl gewonnen, doch so kam die letzte Aufholjagd etwas zu spät und erneut geht man ohne Punkte.

Schade Mädels, erneut hat es nicht zu einem Punktgewinn gereicht, aber das Spiel und der Einsatz waren klasse. Alle die auf dem Feld standen haben alles gegeben und alle auf der Bank haben lautstark ihr Team angefeuert und gepusht. Das Spiel hat richtig Spaß gemacht und vielleicht ist es ja nächste Woche bereits soweit, dass wir unseren nächsten Sieg einfahren.

Es spielten für die Young Tigers: Mirja, Chantal 3 (jeweils eine Hälfte im Tor) – Felicitas Knerr, Ellen Koril 12/1, Despoina Katsiouli 1, Natalie Welter 1, Joana Höfer, Nele Autenrieth, Emily Widmann, Amelie Endreß 2, Jane Thanner 2 und Livia Bücheler

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

HBF

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen