M2- Knappes Derby

9. April 2018

Knappes Derby mit glücklicherem Ende für Weinstadt 

VfL Waiblingen Handball 2 – SG Weinstadt  27:29 (13:12)

Genau sechs Minuten waren gespielt als Wolfgang Hezel seine erste Auszeit nahm. Weinstadt führte zu diesem Zeitpunkt mit 5:0 gegen völlig verunsicherte Waiblinger, die einen technischen Fehler nach dem anderen fabrizierten. Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt was für einen Spielverlauf diese Begegnung noch nehmen sollte. Bis zur Minute 15 verlief das Spiel danach ausgeglichen, die SG führte immer noch souverän mit 8:3. Über die nun stabile Abwehr nahm das Waiblinger Spiel immer mehr Fahrt auf.  Christian Tutsch erzielte mit seinen ersten beiden Treffern den 9:9 Ausgleich. Auch Johannes Felden zeigte sich sehr treffsicher und die Tigers hatten beim 11:9 das Derby gedreht. Mit dem Pausenpfiff erzielte Marcus Hellerich die knappe aber nicht unverdiente 13:12 Führung.

Nun folgte erneut eine starke Phase der Tigers. Nach je zwei Treffern von Lukas Ader und Leo Gühne führten die Gastgeber mit 18:15. In dieser Phase verwarf der VfL noch einige klarste Wurfmöglichkeiten und verpasste die Chance auf eine Vorentscheidung. Weinstadt kämpfte sich zurück, hatte mit Sascha Wilhelm einen sicheren 7-Meter Schützen und beim 19:19 stand es wieder einmal Unentschieden. Der fünffache Torschütze Jan Hellmann hielt seinen VfL im Spiel, fünf Minuten vor dem Abpfiff führte Waiblingen immer noch mit 26:25. Letztendlich fehlte in den letzten zehn Minuten jedoch der nach einer roten Karte nicht mehr spielberechtigte Johannes Felden im Angriff und vor allem in der Abwehr. Philip Stäudle erzielte die letzten drei Weinstädter Treffer zu deren glücklichem 27:29 Auswärtssieg.

Waiblingen muss nun mit einer mindestens genauso guten Leistung am kommenden Samstag in Neckarsulm den diesmal so knapp verpassten Sieg einfahren.

VfL Waiblingen: Brecht, Seeger; Hellerich 1, Lehmkühler, Ader 3, Gühne 2, Kallenberg 2, Gammerdinger 1, U. Schmid, Müller 1, Tutsch 7/1, Felden 5, Hellmann 5/1, C. Schmid.

SG Weinstadt: Schwegler, Zerweck; Wilhelm 8/6, Künkele 1, Louis, Reber 1, Striebich 3, Lederer 1, Dobric 3, Köhn 2, Stäudle 5, Heueck 1, Köngeter 4, Rühle.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN