wJA- Siebter Sieg infolge zum Saisonabschluss

27. März 2018

Siebter Sieg infolge zum Saisonabschluss- mit 24:35 (11:19) gewinnen die Tiger-girls erwartungsgemäß gegen Winterbach/Weiler

[pwt] Und damit bekleidet das Team um Trainerin Katha Leßig einen respektablen 4. Platz in der Bezirksliga hinter den Teams aus Schmiden/Öffingen, Fellbach und Remshalden. Letzteres liegt mit 10 Siegen, 3 Niederlagen und einem Unentschieden gleichauf mit Waiblingen, lediglich durch das bessere Torverhältnis haben die Remshaldenerinnen in der Tabelle die Nase vorne. Und nachdem Remshalden am letzten Spieltag ebenso erwartungsgemäß gegen Weinstadt gewonnen hat, stand bereits zu Spielbeginn fest, dass am 4. Platz für Waiblingen nichts mehr zu rütteln war.

Dementsprechend boten die Tiger-girls zum Saisonabschluss „von ellem ebbes“. Ein bissel Dienst nach Vorschrift, hie und da Hochtempohandball, mitunter eher lasche Abwehrarbeit aber auch kreative und torerfolgreiche Aktionen. Eine viertel Stunde konnten die Gegnerinnen, die nur über zwei Auswechselspielerinnen verfügten, zu Beginn jeder Halbzeit gut mithalten. Letztendlich verfügten die Waiblinger Spielerinnen jedoch über die eindeutig besseren konditionellen und spielerischen Mittel.

Wie ist der vierte Tabellenplatz am Ende nun zu bewerten? „Hätten wir in der Hinrunde genauso dominiert wie in der Rückrunde, wäre deutlich mehr drin gewesen“, so die Trainerin nach dem Spiel. In der Tat- die Tiger-girls konnten alle 3 besser platzierten Teams in der Saison einmal besiegen. Sei´s drum. Hätte, hätte… wäre, wäre. Man muss Mannschaft und Trainerin zu dieser veritablen Leistung gratulieren.

Jetzt geht´s für das Team direkt weiter zum Berliner Ostercup. Der Veranstalter wirbt mit internationalem Cast: „Um die 800 Mannschaften waren bisher dabei, sie kamen aus: Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark, England, Schottland, Niederlande, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Österreich, Italien, Rumänien, Lettland und natürlich Deutschland.“
Nach dem Blick über den europäischen Tellerrand stehen zu Hause große Herausforderungen an.
Die Tiger-girls werden die JBLH-Quali bestreiten und man sollte dieser Truppe eine ganze Menge zutrauen. Wir freuen uns auf diese neue Aufgabe unter dem Arbeitstitel: „Schau mer mal!“

Für den VfL spielten: Anna Seibold (TS), Julia Nanakin, Pauline Bücheler, Cora Rudisch, Luisa Ruof, Ariane Wanke, Emmelie Beitlich, Sina Wunderlich, Annika Berg, Marina Wißmann, Rebecca Hampp, Corinna Busche

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN