M1 – Vierter Sieg in Folge

6. Februar 2018

SG Scho-Bott – VfL Waiblingen Handball 29:33 (12:16)

Vierter Sieg in Folge – Waiblingen etabliert sich im Verfolgerfeld

[fa] Mit einem Auswärtssieg beim Tabellenvierten Bottwartal setzt sich der Aufwärtstrend der Waiblinger Tigers in der Württembergliga fort.

Von Beginn an nahm der VfL das Heft in die Hand. Bis zum 5:5 gelang es der SG, die Gasteführungen zu egalisieren. Danach steigerte sich die Gästeabwehr während im eigenen Angriff von allen Mannschaftsteilen große Torgefahr ausging. Der immer wieder erfolgreich an den Kreis einlaufende Arne Baumann sowie Julian Linsenmaier erzielten das 7:5, nach Edgar Gneidings und Robin Bruggers Treffern stand es gar 12:8. Joakim Schwarz und Lukas Ader trafen von Linksaußen bei jedem Wurfversuch und beim 16:11 kurz vor der Pause war zum ersten Mal eine fünf Tore Führung erreicht. Mit vier Toren Vorsprung ging es schließlich in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schafften es die Tigers nicht mehr, ihre optische Überlegenheit in Tore umzusetzen. Mit einfachen technischen Fehlern wurde die Heimmannschaft immer wieder zu einfachen Kontertoren eingeladen. Der Vorsprung schmolz langsam aber stetig dahin. Beim 23:23 fiel der Ausgleich und das 25:24 in der 49. Minute bedeutete die erste Führung der SG im gesamten Spiel. In der ersten Hälfte der Vorrunde hätte Waiblingen bei so einem Spielverlauf die Begegnung sicherlich noch verloren. Doch inzwischen zeigt sich die Mannschaft gefestigt und kann auch solche Krisen bewältigen. Nach dem 26:26 drehten die Gäste noch einmal so richtig auf. Joakim Schwarz und Edgar Gneiding brachten die Tigers in Front. Der unwiderstehliche Lukas Baumgarten am Kreis mit zwei weiteren Treffern und Damir Marjanovic erzielten fünf Treffer in Folge zum vorentscheidenden 31:26. Yannick Seeger entschärfte in dieser Phase zwei Siebenmeter und Marc Krammer parierte die restlichen Würfe. Am Ende war dies ein verdienter 33:29 Auswärtssieg. Die Tigers sind gewappnet für die kommenden Heimderbys gegen Schmiden und Schwaikheim.

VfL WN: Seeger, Krammer, Brugger 3, Linsenmaier 5, Gühne, Luckert, Ader 2, Klingler, Laurenz 2, Gneiding 4/1, Schwarz 4, Baumgarten 3, Marjanovic 7/4, Baumann 3

Frank Ader

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN