F1 – Noch einmal den Tabellenführer ärgern

23. Februar 2018

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 23.02.2018

FSG Waiblingen/Korb hat als einziges Team den HL Buchholz Punkte abgeknöpft / Jetzt Rückspiel 

Die HL Buchholz-Rosengarten haben in der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen alle Partien gewonnen – bis auf eine: das Heimspiel gegen den Aufsteiger Waiblingen/Korb (27:28). Diesen Coup möchte die FSG allzu gerne wiederholen und die weiße Weste in der Korber Ballspielhalle behalten. Dazu seien aber „120 Prozent Leistung“ nötig, sagt Trainerin Kerstin Zimmermann.

FSG Waiblingen-Korb (6. Platz, 18:18 Punkte) – HL Buchholz-Rosengarten (1. Platz, 32:2 Punkte; Ballspielhalle Korb, Sonntag, 15 Uhr). Einen kleinen Rückschlag in Sachen vorzeitigem Ligaverbleib hinnehmen musste das Team der FSG im Spiel beim BSV Sachsen Zwickau. Es setzte eine 27:28-Niederlage für den Favoriten. „Das waren zwei verlorene Punkte, die sehr, sehr wehtun“, so Zimmermann. „Wenn wir gewonnen hätten, wären wir so gut wie sicher gewesen.“

50 Minuten lang habe die FSG toll gespielt. Doch mit einer unerklärlichen Schwächephase brachten sich die Gäste um den Lohn. „Wir haben teilweise etwas unglücklich agiert im Abwehrverhalten.“ Hinzugekommen seien zwei „sehr fragwürdige“ Zwei-Minuten-Strafen gegen Waiblingen/Korb. Und schon waren beide Punkte weg. Nun wird sich der Aufsteiger also noch ein wenig länger gedulden müssen, bis er aufatmen kann und die Klasse gesichert ist. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem aufgrund des Zwickauer Sieges jetzt die HSG Hannover-Badenstedt steht, beträgt nach wie vor fünf Zähler.

Wenn alles normal läuft, werden im nächsten Spiel keine Punkte für Waiblingen/Korb hinzukommen, es geht gegen den überragenden Tabellenführer HL Buchholz-Rosengarten. Auf der anderen Seite: Was ist schon normal in dieser Liga? Es hat bereits zahlreiche überraschende Ergebnisse gegeben, für einige sorgte die FSG selbst. Und sie weiß als einziges Team, wie es ist, den Handball-Luchsen aus dem hohen Norden Punkte, nun ja, abzuluchsen. Der Auswärtssieg war eine Sensation, „aber wir haben dort verdient gewonnen“, stellt Zimmermann klar. Sie fügt allerdings hinzu: „Rosengarten war vielleicht etwas überrascht von unserem schnellen, unbekümmerten Handball. Das passiert der Mannschaft nicht noch einmal.“

Besonders gefährlich sind die HL nicht zuletzt deshalb, weil sich die Treffer regelmäßig auf viele Spielerinnen verteilen. Das macht das Team unberechenbar. Zudem knackt Buchholz-Rosengarten meistens die 30-Tore-Marke. Es wird also ein harter Arbeitstag für die Abwehr des Teams der Trainer Kerstin Zimmermann/Jürgen Krause. Auch im Rückzugsverhalten dürfe sich die Mannschaft keine Schwäche erlauben, fordert Zimmermann. Rosengarten spiele schnell nach vorne. Für die FSG gelte es darüber hinaus, körperlich dagegenzuhalten, denn die Luchse seien physisch deutlich überlegen. „Um gegen so einen Gegner zu bestehen, bedarf es 120 Prozent Leistung.“

Ein kleiner Vorteil für die FSG könnte sein, dass sie wieder – zum letzten Mal in dieser Saison – in der Korber Ballspielhalle antreten wird. Dort hat die Mannschaft noch keinen Punkt abgegeben. „Wir haben in Korb immer etwas besser gespielt als in Waiblingen.“ Personell sieht es endlich wieder richtig gut aus bei Waiblingen/Korb. Außer Bianca Grigore, die nach wie vor und länger als gedacht mit ihrer Knieverletzung zu kämpfen hat, sind alle Spielerinnen einsatzbereit.

Im Heimspiel gegen Tabellenführer Buchholz-Rosengarten hat die FSG, hier mit Ball Hanna Hojczyk sowie Sinah Hagen gegen Nadine Smit, Swantje Heimburg und Torhüterin Julia Plöger (von links) vom SV Union Halle-Neustadt, nichts zu verlieren. Diese Chance will das Team – erneut – nutzen. Bild: Steinemann

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen