F2 – Waiblingen/Korb II findet sich mit möglichem Abstieg ab

26. Januar 2018

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 26.01.2018

Team verzichtet ab sofort auf Unterstützung aus der ersten Mannschaft / Heimspiel gegen Haunstetten

Nach der 27:30-Niederlage in Möglingen sind die Weichen bei den Handballerinnen der FSG Waiblingen/Korb II neu gestellt worden. Die Verantwortlichen haben sich mit dem möglichen Abstieg aus der 3. Liga abgefunden. Ab sofort wird die FSG II deshalb auf Unterstützung aus der ersten Mannschaft verzichten.

FSG Waiblingen-Korb II (11. Platz, 2:22 Punkte) – TSV Haunstetten (3. Platz, 17:7 Punkte; Sonntag, 14.30 Uhr). Nur zwei Punkte hat die FSG auf dem Konto, viel mehr sind nicht mehr zu erwarten. Der federführende VfL Waiblingen konzentriert sich deshalb fortan auf die Vorbereitungen auf die neue Saison. Egal, ob in der Baden-Württemberg-Oberliga oder, sollte es eine Relegation geben und diese erfolgreich bestritten werden, doch noch in der 3. Liga. Es gehe jetzt darum, den elften Platz zu sichern, so Trainer Rainer Bay. Ob der vorletzte Rang dann ein Abstiegs- oder ein Relegationsplatz sein wird, „liegt nicht in unserer Hand“.

Künftig auf Unterstützung aus der ersten Mannschaft zu verzichten, könnte der FSG II sogar guttun. In Möglingen standen sechs Spielerinnen aus dem Zweitligateam im Kader von Waiblingen/Korb. Mit der Folge, dass Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft aussetzen mussten. „Das kann für Unruhe sorgen“, räumt Rainer Bay ein, „vor allem, wenn der Erfolg ausbleibt.“ Wobei er die Angelegenheit auch nicht überbewerten will: „Theater hat es keines gegeben.“ Dass das Nervenkostüm seiner Spielerinnen insgesamt „etwas schwach“ ist, kommt für den seit Dezember amtierenden, auf Nadir Arif gefolgten Trainer nicht überraschend. „Man muss sehen, wo die Mannschaft herkommt. Sie hatte keine Vorbereitung. Und dann kommen die Misserfolge dazu.“

Weshalb jetzt schon die Vorbereitung auf die neue Spielzeit beginnt. Eine „perspektivische Entwicklung“ will Bay einleiten und zählt dazu „eine zweite Deckungsvariante, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und taktische Variabilität“. Parallel dazu sind bereits die ersten Gespräche mit Spielerinnen über ein weiteres Engagement in der kommenden Saison geführt worden. „Die waren durchweg positiv, es hat noch niemand abgesagt.“

Klar verteilt sind aus Trainer-Sicht die Rollen im anstehenden Punktspiel gegen den TSV Haunstetten. Die Gäste sind Tabellendritter und stellen die beste Abwehr in der 3. Liga Süd. „Klar versuchen wir, den Favoriten zu ärgern. Aber die Betonung liegt auf Versuch.“ Zumindest aber erhofft sich Bay ein „ordentliches Spiel“. Das wäre eines, das mit einer Niederlage mit nicht mehr als „fünf bis neun Toren“ Differenz endet (Vorrunde 20:29). Und eines, in dem die FSG II zeigt, was sie in den vergangenen Wochen trainiert und was sie sich fürs Spiel vorgenommen hat. Alle Spielerinnen sind einsatzbereit.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN