M1 – Spitzenreiter setzt sich im Stadtderby durch

6. November 2017

VfL Waiblingen Handball – TV Bittenfeld2   27:34 (12:15)

[fa] Letztendlich waren es zu viele Waiblinger Ausfälle, um gegen den Spitzenreiter aus Bittenfeld etwas Zählbares holen zu können. Über weite Strecken auf Augenhöhe, wog der doppelte Ausfall am Kreis zu schwer und der TVB hatte zudem mit Florian Burmeister den überragenden Spieler in seinen Reihen.

Nach einer sehr ausgeglichenen Anfangsviertelstunde stand das Spiel verdientermaßen 9:9. Die Anfangsführung der Gäste durch den Doppelschlag von Martin Kienzle münzte der VfL nach Treffern von Marjanovic und Baumgarten in eine 4:3 Führung um. Eine kurze Schwächephase der Gastgeber nutzte Bittenfeld konsequent und ging mit 13:9 in Führung. Beim 12:15 wurden die Seiten gewechselt. Kurz vorm Pausenpfiff brach bei Lukas Baumgartens drittem Treffer seine Schulterverletzung wieder auf und er fehlte seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit vorne wie hinten immens. Und gleich zu Beginn der zweiten Hälfte fiel mit Luis Westner nicht nur der zweite Kreisläufer sondern auch noch eine wichtige Stütze im Waiblinger Abwehrverband verletzt aus. Aber auch nach dem 14:19 gaben sich die Tigers noch nicht geschlagen und kämpften sich immer wieder auf zwei Tore heran. Vor allem den achtfachen Torschützen Sascha Laurenz bekamen die TVB Abwehrspieler nie in den Griff.   Aber auch die Gäste hatten einen überragenden Schützen in ihren Reihen: Florian Burmeister zerlegte die Waiblinger Defensive scheinbar nach Belieben und lieferte sich ein packendes Privatduell mit Laurenz. So gab Burmeister immer wieder die richtige Antwort und verhinderte mehrfach den möglichen Anschlusstreffer des VfL. Bis zur 50. Minute dauerte das Anrennen der Gastgeber in einem zeitweise hochklassigen Württembergliga Spiel. Erst in der Schlussphase resignierten die Waiblinger und der Tabellenführer konnte seinen Vorsprung bis zum 27:34 Endstand ausbauen.

Für Waiblingen gilt es, auf dieser Leistung aufzubauen, um in den kommenden Partien den Anschluss an das Verfolgerfeld herzustellen.

VfL WN: Seeger, Krammer, Brugger, Grüninger 1, Westner, Linsenmaier 1, Luckert 2, Ader, Laurenz 8, Gneiding, Schwarz 3, Baumgarten 3, Marjanovic 8/2, Baumann 1

TVB 2: Sdunek, Lehmann, Bohnert 2, Burmeister 10, Gille 1, Kienzle 6, Galluccio 1, Heib 6/2, Haspinger 4, Bischoff 2, Wissmann, Kornmann 2, Hochwimmer, Schnetzer

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN