wJC – Erster Punktverlust ist zugleich auch ein Punktgewinn.

17. Oktober 2017

EK Winnenden – VFL Tigers 23:23 (16:10)

[ab] Im Spiel gegen den EK Winnenden wollte man einen so guten Start wie gegen die Kickers schaffen, doch leider gelang dies in keinster Weise. Von Beginn an musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Zuerst vergaßen die Halbverteidiger das einrutschen auf der ballfernen Seite, anschließend wurden die Außenspieler vor ihrem Wurf nicht genug bedrängt. Die ansonsten starke Abwehr schwächelte sehr und so konnten die Winnender Tor um Tor erzielen. Das Tempospiel funktionierte aufgrund der schwachen Abwehr nicht, da keine Ballgewinne erzielt wurden und nach den Anspielen die Winnender Abwehr bereits sortiert war. Im Angriff tat man sich mit der defensiven 5:1 Deckung der Gastgeber schwer. Die Lücken wurden nicht angelaufen und zu oft musste man harten Kontakt einstecken, weil man nicht schnell genug selber vorbei kam oder den Ball weiterspielte. Trotzdem wurden immer wieder gute Chancen erspielt, aber nach dem 1:1 in der 2. Minute konnte bis zur 11. Minute kein weiterer Ball im Tor untergebracht werden. Aufgrund dieser hochkarätigen Chanen wurde die Auszeit nicht schon früher gelegt, aber beim Stand von 8:1 musste reagiert werden. Gut 8 Minuten später sah der Spielstand beim 11:7 doch wieder besser aus. Hauptverantwortlich war nun die bessere Chancenverwertung und die bessere und aggressivere Abwehr. Leider ließ man anschließend nach und so konnten die Winnender bis zum Halbzeitpfiff den Vorsprung auf 16:10 wieder vergrößern.

Nach Wiederanpfiff zeigten unsere Tiger Girls aber deutlich, dass man sie nicht abschreiben darf. Mit konsequenter Abwehrarbeit, endlich funktionierendem Tempospiel und im Positionsangriff mit einer Spielverlagerung und viel Platz für ein Missmatch zwang man den Gastgeber nach 31 gespielten Minuten zum Time-Out. Unsere Mädels waren bis auf 2 Tore wieder herangekommen. Leider konnte anschließend der Lauf nicht fortgeführt werden. Vor allem im Angriff geriet man zu arg ins Stocken und ließ sich von der Aggressivität der Gastgeber beeindrucken. Einige klare 7 Meter wurden nicht geahndet. Aber auch die eigene Abwehr stand nun besser. In dieser Abwehrschlacht wurde es immer hitziger. Die Waiblinger Tigers konnten sich Tor um Tor näher an die Punkte bringen und beim 23:23 das erste Mal nach dem 1:1 ein Unentschieden verbuchen. Im letzten Angriff hatte man die Möglichkeit mit der ersten Führung des Spiels den Sieg einzufahren, doch eine Tätlichkeit 4 Sekunden vor Schluss wurde leider nicht als solche gewertet und es ging nur mit Freiwurf und einer Zeitstrafe weiter. Als alle Spielerinnen aus Winnenden mit einem Wurf rechneten, wurde der Ball auf die gegenüberliegende Außenposition gespielt, doch leider konnte der letzte Wurf nicht im Tor untergebracht werden. So endete das Spiel unentschieden und ohne Sieger.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN