M2 – Zuwenig Konstanz für einen Sieg

24. Oktober 2017

VfL Waiblingen Handball 2 – HC Oppenweiler Backnang 2 28:32 (12:15)

Zweimal fanden die Tigers nach einem 4 Tore Rückstand zurück ins Spiel. Der dritte deutliche Rückstand bedeutete den Genickbruch.

Schon in der Anfangsphase fehlte der sonst das Waiblinger Spiel so prägende schnelle Spielfluss. Trotzdem stand es durch einige schöne Einzelaktionen nach 13 Minuten noch 4:4. Erst danach drückte sich die optische Überlegenheit der Gäste auch im Ergebnis aus und die HC zog auf 8:4 davon. Erst nach der 20. Minute und dem 6:10 Zwischenstand kam der VfL ins Rollen.  Vor allem den bärenstarken Kreisläufer bekamen die Gäste nicht zu fassen und beim 11:12 war die Begegnung wieder sehr ausgeglichen. Es folgte jedoch eine zweite Schwächephase rund um die Halbzeitpause welche die Gäste kaltschnäuzig ausnutzten und beim 17:12 sogar auf fünf Tore enteilten. Binnen fünf Minuten konnten die Remstäler diesen deutlichen Rückstand zum 18:18 egalisieren. Die Rückraumachse Lukas Ader, Uli Schmid und Johannes Felden nahm dabei die Gästeabwehr regelrecht auseinander. Bis zum 20:20 blieb das Spiel auf der Kippe, ehe es sich erneut und endgültig zur HC Seite drehte. Vor allem in der Waiblinger Defensive klappte nun überhaupt nichts mehr, so gut wie jeder Gästewurf fand den Weg ins Waiblinger Gehäuse. Die Tore von Christian Tutsch verhinderten ein völliges Debakel, die deutliche 28:32 Niederlage konnten sie jedoch nicht verhindern.

VfL Waiblingen: Brecht, Braun; Becker 1, Lehmkühler, Ader 4/1, Felden 4, C. Schmid 2, Gammerdinger, Hellerich 1, Müller, Kallenberg 6, Tutsch 7, U. Schmid 3/2, Hellmann.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN