M2 – Überraschender Auswärtssieg

16. Oktober 2017

TSV Bönnigheim – VfL Waiblingen Handball 2   37:39 (16:18)

[fa] Es war ein Spiel mit einem wahren Tore Festival und endete mit einem verdienten 39:37 Auswärtssieg des Aufsteigers aus Waiblingen, der damit in einer extrem ausgeglichenen Landesliga den zweiten Tabellenplatz übernimmt.

Drei Siege in drei Spielen lautete die makellose Heimbilanz der Bönnigheimer, die auch prompt wie die Feuerwehr loslegten und mit 8:4 in Führung gingen. Danach stand die VfL Abwehr besser und in der eigenen Offensive gelang alles. Die spielerisch und im Abschluss absolut überzeugenden Waiblinger glänzten mit einem 7:0 Lauf und drehten das Spiel zum 11:8. Die zusammen 20 Mal erfolgreichen Adrian Müller und Christian Tutsch drückten dem Ib Spiel ihren Stempel auf. Der TSV überwand jedoch seine Schwächephase und es entwickelte sich ein rasantes Landesligaspiel. Auch die Achse Uli Schmid – Marc Kallenberg funktionierte vorzüglich und die Tigers gingen mit einer 18:16 Führung in die Pause.

Beim 22:21 und 23:22 ging noch einmal Bönnigheim in Führung, die Gäste behielten jedoch die Nerven und übernahmen danach auch wieder den Zugriff auf die Partie. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte sich Johannes Felden ins Waiblinger Angriffsspiel einschalten und erzielte prompt einige wichtige Treffer. Bis zum 31:31 konnte der TSV immer wieder ausgleichen.  Der sichere 7-Meter Schützen Müller sowie Kallenberg und Felden erzielten die weiteren Treffer zum 35:32 in der 56. Minute. Beim 35:34 wurde es noch einmal eng, ehe Schmid, Müller und Felden für das erlösende 38:35 sorgten. Im finalen Angriff hatte die Ib sogar noch die Möglichkeit den 40. Treffer zu erzielen und gewann am Ende verdient mit 39:37.

Nach einer starken Mannschaftsleistung darf sich das Team von Trainer Wolfgang Hezel über zwei wichtige Auswärtspunkte freuen. Bereits am kommenden Freitag kommt es nun zum Duell gegen den routinierten Mitaufsteiger aus Oppenweiler/Backnang, der ebenfalls mit 6:4 Punkten in die Runde gestartet ist.

VfL Waiblingen:
Brecht, Braun; Lehmkühler 1, Hellerich 1, Gonschorek, Ader 2, Müller 11/4, Felden 5, Gammerdinger 1, C. Schmid, M. Kallenberg 5, Tutsch 9/1, U. Schmid 4, Hellmann.

 

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN