M1 – Waiblingen scheiterte am Ende an sich selbst

9. Oktober 2017

TSV Schmiden – VfL Waiblingen Handball 31:30 (11:14)

Waiblingen scheiterte am Ende an sich selbst und an dem größeren Siegeswillen des TSV Schmiden. In der zehnten Minute stand es 2:5 für die Gäste, der VfL setzte also schnell ein Zeichen, wer das Spiel bestimmen wollte. Zu diesem Zeitpunkt hätte es allerdings auch schon deutlicher ausschauen können, denn in der dritten Minute verwarf der VfL bereits den ersten Siebenmeter -am Ende sollte es drei vergebene sein. Frühzeitig mussten die Waiblinger den Ausfall des treffsicheren Richard Babjak verkraften, der mit Knieproblemen ausschied. Bis zur Pause bot sich für die Zuschauer immer das gleiche Spiel: der VfL setzte sich auf drei Tore ab, aber der TSV konnte immer auf ein Tor verkürzen.

Nach der Pause kamen die Waiblinger verschlafen aus der Kabine. So wurde aus einer 11:14 Führung das 13:14. Erst in der 49. Minute schaffte es der VfL beim 21:24 noch einmal eine drei Tore Führung aufzubauen, bevor der TSV Schmiden in der 54. Minute zum ersten Mal den Ausgleich warf. In der 56. Minute hatte der VfL noch einmal durch einen Siebenmeter die Chance in Führung zu gehen, vergab aber die klare Torgelegenheit und die Schmidener konnten im Gegenzug zum ersten Mal mit 29:28 in Führung gehen. Waiblingen konnte noch einmal durch den in der zweiten Halbzeit sehr starken Hannes Luckert ausgleichen, überließ aber die restliche Spielzeit den Schmidenern das Spiel.

Sicherlich haben auch die sehr fragwürdigen Disqualifikationen von Edgar Gneiding und Lukas Baumgarten zur Niederlage beigetragen. Aber im Großen und Ganzen scheiterte der VfL an sich selbst.

Als Fazit lässt sich sagen, dass der VfL bereits in der ersten Halbzeit den Sack hätte zumachen müssen und die Schmidener am Ende über den Kampfgeist und das Tempo verdient die Punkte behalten haben. Jetzt gilt es, am kommenden Freitag die mit 3:7 Punkten weit unter den Erwartungen gestarteten Schwaikheimer in eigener Halle zu schlagen.

Seeger Krammer; Brugger 4, Grüninger, Westner 3,  Luckert 5, Ader, Laurenz 3, Babjak 2, Gneiding 4/ 3, Schwarz 1, Baumgarten 5, Marjanovic 2/1, Baumann  1

 

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN