M1 – Souveräne Vorstellung des VfL

4. Oktober 2017

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 04.10.2017 

VfL Waiblingen – SG Schozach-Bottwartal 31:24 (16:12)

[mah]. Ein souveräner 31:24-Sieg (16:12), der nie in Gefahr gewesen ist: So lässt sich das Spiel des Handball-Württembergligisten VfL Waiblingen gegen die leicht veränderte SG Schozach-Bottwartal zusammenfassen.

In der vergangenen Saison hatten die Bottwartaler in der Rundsporthalle noch dominiert. Ganz anders stellte sich die Situation am Samstag dar. Über 60 Minuten hinweg hatten die Waiblinger die Zügel in der Hand und ließen sich auch nicht auf die Spielchen der SG ein. So musste der Ex-Waiblinger Philip Hämmerling bereits nach zwölf Minuten mit einer direkten Disqualifikation nach einem Foul an Luis Westner vom Feld. Auch Mihailo Durdevic und Dennis Saur versuchten immer wieder, die Waiblinger zu provozieren. Doch der VfL behielt bis zum Schluss die Konzentration.

15 Minuten lang war die Partie ausgeglichen, wobei die SG von den technischen Fehlern der Waiblinger profitierte. Erst nach einem Doppelschlag des treffsicheren Richard Babjak und einem Tor durch Robin Brugger baute der VfL beim 10:7 einen größeren Abstand auf. Bis zur Pause war es Edgar Gneiding, der mit dem schönen vierten seiner fünf Treffer die verdiente Waiblinger 16:12-Halbzeitführung einläutete.

Nach der Pause wurde es in der 37. Minute beim 17:17 noch einmal eng, bevor sich die Waiblinger über die restliche Spielzeit kontinuierlich weiter absetzten. Immer wieder war Damir Marjanovic mit schönen Treffern oder Kreisanspielen am Spielgeschehen beteiligt. In dieser Zeit wurden die SG-Spieler nervös, da sie das Spiel aus der Hand verloren. Sie versuchten sich durch individuelle Härte wieder zu fangen, was in der zweiten Disqualifikation gegen Sebastian Schmitz nach einem Foul gegen Joakim Schwarz endete.

Hervorzuheben ist die über 60 Minuten starke Abwehrleistung der Waiblinger, die kaum ein Kreisanspiel zuließen und immer einen kühlen Kopf behielten.

VfL Waiblingen: Krammer, Seeger; Brugger (1), Grüninger, Westner (3), Linsenmaier, Luckert (1), Laurenz, Babjak (4), Gneiding (5), Schwarz (2), Baumgarten (4), Marjanovic (10/4), Baumann (1).

SG Schozach-Bottwartal: Ernst, Schmitz (1), Hämmerling, Volz, Kroll (5), Ziegler (1), Schmid (1), Gallus (4), Rossmeier, Zieker (5), Saur (1), Heilmann (1), Zluhan (4), Durdevic (1).


Der Waiblinger Damir Marjanovic (rechts, gegen Daniel Zieker und Sebastian Schmitz) spielte gegen die SG Schozach-Bottwartal stark auf. Bild: Steinemann

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN