F2 – Niederlage trotz gutem Start

23. Oktober 2017

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 23.10.2017

Handball [drk]. Mit 21:34 haben die Drittliga-Handballerinnen der FSG Waiblingen/Korb II gegen den ESV Regensburg verloren. Die Gäste kamen mit breiter Brust nach Waiblingen, hatten sie doch aus den letzten Spielen überraschend 6:2 Punkte geholt, nachdem sie in der vergangenen Saison noch gegen den Abstieg spielten. Der neue ESV-Trainer von Frankenberg hat es geschafft, das wahre Leistungsvermögen des starken Regensburger Kaders herauszukitzeln.

Die FSG II wollte die deutliche Niederlage gegen den Bundesliganachwuchs von Bietigheim vergessen machen und begann stark. Bis zur 13. Minute beim Stand von 7:7 gelang es, das Spiel durch konsequente Abwehrarbeit und gute Abschlüsse sowie dank einer gut haltenden Michaela Reemtsema offen zu gestalten. Die nach ihrer Wechselsperre erstmals eingesetzte Chiara Baur brachte auch gleich frischen Wind ins Angriffsspiel.

Doch dann zog der Favorit, angeführt von Juniorennationalspielerin Franzi Peter und der starken Natascha Weber, Tor um Tor davon, weil die FSG II jetzt viel zu hektisch agierte und Fehler um Fehler produzierte. Zur Halbzeit (10:18) war das Spiel eigentlich schon entschieden. Dass der Rückstand nicht noch höher war, lag hauptsächlich an der wieder einmal aufopferungsvoll kämpfenden Lisa Friedrich, doch viele einfache Fehler sowie das nötige Glück bei einigen Pfostentreffern und zunehmende Nachlässigkeiten in der Abwehr verhinderten eine weitere Aufholjagd.

Regensburg ließ nicht nach, zog sein Angriffsspiel durch und kam jetzt zu vielen einfachen Gegenstoßtoren, auch weil die FSG-Spielerinnen sich aufgegeben hatten. Der Regensburger Sieg mit 13 Toren Unterschied war vielleicht etwas zu hoch, letztlich jedoch völlig verdient. In dieser Form sollte der ESV Regensburg weiterhin vorne in der Tabelle mitmischen. Für die FSG II, die keine personelle Unterstützung von der ersten Mannschaft bekam, wird es die erwartet schwere Saison, wenn nicht bald die Anzahl der Fehler deutlich minimiert und sowohl das Abwehr- als auch das Angriffsverhalten deutlich verbessert wird.

FSG II: Reemtsema, Waldenmaier; Friedrich (7), Wenta (1), Wolf (3), Luckert (3), Castro (3), Palkova, Lier, Fischer, Baur (1), Hagen, S. (2), Bauer (1).

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN