F2 – Gegen Favoriten nur teilweise mitgehalten 

18. September 2017

Gegen den Favoriten nur teilweise mitgehalten 

FSG Waiblingen Korb 2 – TV Möglingen 21:35 (12:18) 

[fa] Trotz der deutlichen Niederlage zeigte sich Trainer Nadir Arif nach dem Spiel nicht komplett unzufrieden: Natürlich haben wir auch viele vermeidbare Fehler gemacht, aber vor allem im ersten Drittel hat meine junge Mannschaft trotz sehr überschaubarem Kader gegen einen Top Club hervorragend mitgehalten und gezeigt dass man auch in der 3. Liga bestehen kann.

Durch das Fehlen der noch gesperrten Chiara Bauer die verletzten Michaela Palkova und Madeleine Barth sowie Carolin Wolf waren die Chancen auf einen Überraschungserfolg schon vor dem Anpfiff sehr, sehr gering. Umso erstaunlicher wie hervorragend die FSG in den ersten 20 Minuten für eine ausgeglichene Begegnung sorgte. Mit einem sicheren Rückhalt Michaela Reemtsema im Waiblinger Tor zeigte die Zweite Mannschaft einen dynamischen und erfrischenden Handball. Mit einem Doppelschlag verkürzte die Torgefährlichste Angreiferin Annika Luckert auf 5:6, Möglingen nahm bereits in der 13. Minute seine erste Auszeit. Aber auch danach konnten Lisa Friedrich und Luckert immer wieder den Anschlusstreffer erzielen. Mehrfach hatte die FSG auch den Ausgleich auf der Hand aber dieser Treffer wollte partout nicht fallen. Erst nach dem 9:10 in der 22. Minuten schwanden die Kräfte der Gastgeberinnen. Während die Gäste weiterhin druckvoll aufs Tempo drückten, konnte die Ib auch eine Doppelte Überzahl zu keinem Erfolg ummünzen. So stand es bereits zur Halbzeit 12:18 und die Vorentscheidung war gefallen.

Auch die Pause brachte keine frischen Kräfte zurück. Im Gegenteil, Möglingen legte einen 7:1 Lauf drauf und sorgte mit dem 13:25 Zwischenstand für die frühe Entscheidung. Auch nach diesem klaren Rückstand steckten die Tigers nicht den Kopf in den Sand und sorgten für eine ausgeglichene Schlussphase.

So bleiben trotz der deutlichen und verdienten 15:28 Niederlage durchaus hoffnungsvolle und positive Ansätze zu vermelden. Gelingt es der FSG 2 gegen die Gegner auf Augenhöhe mit einem größeren Kader anzutreten darf durchaus auch etwas Zählbares herausspringen.

Waiblingen:
Reemtsema, Waldenmaier; Friedrich 5, Barth, Hagen 2, Wenta, Luckert 8/1, Castro 1, Kottmann, Fischer, Bauer 5/4 .

Möglingen:
Brausch, Baranski; Fischer F., Norvilaite 1, Fischer T. 3, Wagner 1, Geier 6, Stonawski 7, Wehe 5, Tonn 4/2, Kirsch 3, Ramirez 3, Stuwe, Staiger 2.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN