mJA – Nächstes Jahr Bezirksliga

26. Juni 2017

[nm] Am Samstagnachmittag ging es für unsere A-Jugend zur Bezirksligaquali nach Schmiden. Nach dem frühen Aus in der HVW-Quali traf man dort auf die Stuttgarter Kickers, Schmiden/Oeffingen, Alfdorf/Lorch und Heumaden/Sillenbuch. Nach vier Spielen an einem langen Handballtag gelang den Jungs der verdiente Schritt, um weiterhin in der höchsten Spielklasse des Bezirks anzutreten.

Young Tigers – SV Stuttgarter Kickers 12:8

Um sicher für die Bezirksliga qualifiziert zu sein musste man mindestens Platz zwei in der Fünfergruppe erreichen. Und den Remstälern gelang ein Auftakt nach Maß. Man agierte ruhig und souverän in der Abwehr, etwas fahrig, dennoch konsequent im Angriff. Henrik Salmen und Lucca Rumsch dirigierten, Marcel Bulling und Leo Gühne verwandelten sicher von Außen. Dazu kamen tolle Anspiele in die 1. Welle durch Marvin Bölstler. Nach rund acht Minuten führten die Tigers verdient mit 9:1 gegen die Kickers. Danach ließ man aber beste Chancen fahrlässig liegen und die Gegner arbeiteten sich heran. Die Jungs steckten nicht auf, Dennis Nanakin und Philipp Günthner macht auf den Außen Druck, der Rückraum fand wieder zu sich und so stand am Ende stand ein verdienter 12:8-Sieg im Auftaktspiel gegen Stuttgart.

HSC Schmiden/Oeffingen – Young Tigers 10:4

Im zweiten Spiel traf man dann auf den vermeintlich stärksten Gegner, den Gastgeber HSC Schmiden/Oeffingen. Und das Spiel begann ausgeglichen. Erst ging Schmiden mit 2:0 in Führung, dann glichen die Tigers durch Philipp Epple wiederum in der dritten Minute zum 2:2 aus. Jedoch lief anschließend nicht mehr viel zusammen. So konnte Schmiden von 2:2 auf 6:2 davon ziehen, ehe ein Gegenstoß den Schmidener Lauf in der zwölften Minute mit dem 6:3-Anschlusstreffer unterbrach. Im Angriff funktionierte jedoch weiterhin zu wenig. Bälle wurden ohne Druck hergeschenkt, man spielte sich keine klaren Chancen heraus und Torwürfe landeten über dem Tor. So musste man sich Schmiden, am Ende doch deutlich mit 10:4 geschlagen geben.

TSV Alfdorf/Lorch – Young Tigers 10:10

Spiel drei gegen Alfdorf startete eng. So stand es nach sechs Minuten 3:3, ehe sich die Tigers mit einem 3:0-Lauf auf 6:3 durch Nick Müller absetzen konnten und diese Führung auch bis in die 15. Minute behaupteten. Beim Stand von 9:6 war man dann nicht mehr so eiskalt im Angriff und Alfdorf konnte in er 18. Minute zum 9:9 ausgleichen. Eine Minute vor Schluss brachte Niklas Wiedemann die Tigers mit einem wuchtigen Schlagwurf wieder in Führung, aber Alfdorf konnte 30 Sekunden vor Ende erneut ausgleichen. Ein eindeutiger Treffer zum Sieg blieb aus und so sollte es weiter spannend bleiben.

Young Tigers – SG Heumaden/Sillenbuch 14:4

Um Platz zwei dennoch zu erreichen musste das Spiel gegen Heumaden gewonnen werden. Am Anfang taten sich die Jungs noch etwas schwer, sodass es nach acht Minuten nur 4:2 stand. Dann drehten die Jungs aber so richtig auf und man zog von 4:2 auf 8:4 davon. Die Abwehr vor Torhüter Marvin Bölster um Ben Schwanewedel machte dicht. Auch die Wechsel mit Nico Palmisano funktionierten und machten die Defensive flexibler. Die Tigers liefen Tempogegenstoß um Tempogegenstoß. Dennis Nanakin und Leo Gühne gelangen so einfache Treffer und am Ende stand ein verdientes 14:4 auf der Anzeigetafel.

Aber das Turnier war noch nicht vorbei. Hätte Alfdorf gegen Stuttgart gewonnen hätte es ein Siebenmeterwerfen zwischen unseren Jungs und Alfdorf um Platz zwei gegeben. Und lange Zeit sah es auch so aus, aber die Kickers kämpften bis zum Ende und holten sich ein 8:8 Unentschieden gegen Alfdorf. Nach der Schlusssirene war der Jubel bei unseren Jungs folglich groß. Endlich stand fest, man spielt in der Saison 2017/2018 in der Bezirksliga. An dieser Stelle kann man allen Jungs ein großes Kompliment machen. Trotz der ungewöhnlich langen Pause gelang es die Spannung hoch zu halten, was nicht zu letzt auch der Verdienst aller war, die zu weniger Einsätzen kamen!

Für die Young Tigers spielten: Marvin Bölstler; Lucca Rumsch, Dennis Nanakin, Leo Gühne, Nick Müller, Marcel Bulling, Henrik Salmen, Philipp Günthner, Ben Schwanewedel, Niklas Wiedemann, Philipp Epple, Nico Palmisano.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren