wJD – Quali und Sichtungsturnier der weiblichen D-Jugend

23. Mai 2017

Nach miserablem Start steigerten sich die Tigers von Spiel zu Spiel.

SV Fellbach – Young Tigers: 6:1 

Im ersten Spiel ging es gegen den SV Fellbach. Der Anpfiff um 9 Uhr war unseren Mädels wohl zu früh. Die Fellbacher agierten deutlich wacher und fitter, während man selber Standhandball vom Feinsten praktizierte. Bis auf 2 Feldspieler kamen alle aus der e-Jugend hoch oder waren sogar noch e-jugendliche. Ihnen konnte man anmerken, dass die Umstellung vom 4+1 auf das Großfeld noch zu früh kam. So fehlte die Orientierung in Angriff und Abwehr und die benötigte Laufarbeit ohne Ball fehlte komplett, um sich gegen die körperlich stärkeren Gegner durchzusetzen. Beide Teams haderten mit ihren Chancenverwertungen und so ging es recht torlos zu. So verlor man verdient mit 6:1.

SF Schwaikheim – Young Tigers: 8:10 

Im zweiten Spiel gegen die SF Schwaikheim stellten sich die Young Tigers im Angriff deutlich besser an. Bewegung ohne Ball und Zug zum Tor waren von der ersten Minute an sichtbar. Auch die Abschlüsse fanden nun häufiger den Weg ins Tor. Doch in der Abwehr ein ähnliches Bild zum Spiel davor. Der Ballführer wurde nicht offensiv genug angegangen, die Passwege wurden nicht zugestellt und man war einfach zu langsam auf den Beinen. Trotzdem konnte dieses Spiel mit 8:10 gewonnen werden.

Young Tigers – SV Hohenacker-Neustadt 10:1 

Nach der guten Angriffsleistung im vergangenen Spiel, wollte man diese beibehalten und auch in der Abwehr stärker agieren. Die Mädels spielten komplett befreit auf und warfen im Angriff Tor um Tor. Es wurden immer weniger technische Fehler gemacht und von allen Positionen wurde geworfen. In der Abwehr stand man besser, doch ist da immer noch viel Luft nach oben. Es wird noch zu viel beobachtet anstatt selber Druck auf den Gegenspieler auszuüben Die guten Torhüterleistungen verhinderten einige Gegentore. So gewann man dieses Spiel mit 10:1 etwas deutlicher als es der Spielverlauf widerspiegelte.

Young Tigers – EK Winnenden 14:5 

Im letzten Spiel standen nurnoch 6 Spielerinnen zur Verfügung, aber die Winnender gingen freundlicherweise auch nur mit 6 Spielern auf den Platz, sodass man in Gleichzahl spielen konnte. Das erste Tor des Spiels gehörte dem Waiblinger Nachwuchs, ehe das Highlight des Spiels kam. Da viele Spielerinnen aus der E-Jugend kamen oder sogar noch sind, sind noch nicht alle Regeln klar. So wurde der Ball im eigenen Tor versenkt, in dem Gedanken, dass der Torhüter Abwurf hätte. Nach kurzer Verwirrung ging es weiter. Auch dieses Spiel konnten die Tigers gewinnen und aus Ballgewinnen in der Abwehr auch Gegenstöße laufen.

So konnte man sich für die Bezirksliga qualifizieren und freut sich auf die kommende Saison mit einigen schweren Aufgaben. Nach einem schwachen Start konnte man sich von Spiel zu Spiel steigern. Bis zu Saisonbeginn müssen wir noch viel an der Abwehrschulung arbeiten, aber es sind viele gute Ansätze vorhanden, die weiterentwickelt werden. Einen herzlichen Glückwunsch an unsere 4 gesichteten Spielerinnen.

 

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren