M2 – Meisterliches Finale zum Saisonschluss

2. Mai 2017

VfL Waiblingen Handball 2 – SV Remshalden 2 32:28 (17:15) 

[fa] Obwohl die Platzierungen 1 und 3 bereits vor dem Anpfiff feststanden, lieferten sich die beiden 1b Teams aus Waiblingen und Remshalden ein tolles Finale.

Dabei erwischte der SV den eindeutig besseren Start und führte nach vier Minuten mit 4:0. Uli Schmid und Markus Hellerich schossen ihr Team ins Spiel aber bis zum 4:9 dominierten die Gäste klar das Geschehen. Ein Doppelpack von Holger Mayer läutete die Wende ein. Beim VfL lief der Ball nun druckvoller durch die Reihen und der SV konnte sich nur noch durch siebenmeterreife Fouls zur Wehr setzen.  Christian Tutsch verwandelte drei dieser Siebenmeter von der 15. bis zur 20. Minute und erzielte auch den 13:13 Ausgleichstreffer. Johannes Felden‘s 14:13 bedeutete die erste Waiblinger Führung und die Gastgeber gingen auch mit einem knappen 17:15 in die Pause.

Noch ein einziges Mal konnte der SV beim 17:17 den Ausgleich erzielen, ehe Carsten Lehmkühler, Philipp Rauscher und Holger Mayer die erste drei Tore Führung folgen ließen. Beim 25:20 deutete schon viel auf den Heimsieg des Tabellenführers hin, Remshalden versuchte es in der Schlussviertelstunde mit einer sehr offensiven Deckungsvariante, sie hatten aber offensichtlich nicht Jan Hellmann auf dem Schirm.  Hellmann erzielte einen lupenreinen Hattrick zum 28:23 und der VfL verabschiedete sich mit dem 32:28 aus der Bezirksliga in Richtung Landesliga.

VfL Waiblingen 2: Brecht, Braun; Hellerich 1, Rauscher 2,  Rebstock 1, Lehmkühler 1, Mayer 7, Tutsch 9/4, Becker, Felden 2, Hellmann 5, Ader 1, U. Schmid 3/1.

SV Remshalden 2: Rommel, Seybold, Böhringer 6, Fellmeth, Bodemer 2, Lehner 4/1, Botschner 1, Gebhardt 2, Klingler 6/2, Köhler 3, Beck, Hertl 4

 

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren