M2-Noch 1 Punkt bis zur Meisterschaft

4. April 2017

VfL Waiblingen Handball 2 – TV Oeffingen2 40:23 (16:8)

Wenn der Erste gegen den Vierten spielt, klingt dies nach einem Spitzenspiel, spitze war jedoch nur der VfL und die Tigers gewannen überdeutlich mit 40:23.

Keine drei Minuten waren gespielt und die hochmotivierten Gastgeber führten mit 3:0. Eine kleine Torflaute beendete der immer torhungrige Holger Mayer mit dem 4:1. Marco Brecht hielt prächtig und den Gästen gelang in der Anfangsviertelstunde gerademal ein einziger Treffer. Adrian Müller, treffsicher nicht nur vom 7-Meterstrich, erhöhte die Führung und beim 8:1 waren die Weichen schon auf Sieg gestellt. Erst nach dem 12:4 fand Oeffingen etwas besser ins Spiel ohne ernsthaft gefährlich werden zu können. So war der 16:8 Halbzeitstand auch in der Höhe absolut verdient.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte sorgte der VfL für die endgültige Entscheidung. Christian Tutsch und Jan Hellmann harmonierten nicht nur perfekt auf dem rechten Flügel sondern zeigten auch eine beeindruckende Schussquote. Nach dem 26:12 pendelte die  Führung eine Viertelstunde lang um diese 14 Tore. Der einmal mehr sehr ausgeglichene Mannschaftskader ermöglichte es dem VfL, das Tempo stets sehr hoch zu halten und auch in der Schlussphase noch einmal Gas zu geben. Drei Treffer von Chrissi Schmid schraubten den Sieg auf ein hochverdientes 40:23.

Nun gilt es durch die Osterpause die Konzentration über drei lange Wochen aufrecht zu erhalten bzw. wieder aufzubauen. Denn noch fehlt dem VfL ein Punkt aus den beiden letzten Spielen, um den Meisterwimpel und den sicheren Landesligaaufstieg in den Händen zu halten.

VfL Waiblingen: Brecht, Braun; Hellerich 1, S. Kallenberg, C. Schmid 4, Müller 6/3, M. Kallenberg 1, Lehmkühler 1, Maier 7, Tutsch 8, Becker 1, Hellmann 7, Ader 2, U. Schmid 2.

Frank Ader

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren