wJB- „Ich lass Konfetti für dich regnen…“

27. März 2017

Waiblingen ist Vizemeister der Saison 2016/17!

[pwt] Und als in der Urbacher Wittumhalle nach Spielende Mark Forster durch die Boxen von Konfetti und Chören singt, da löst sich die Anspannung endgültig und weicht ausgelassener Feierstimmung. Das Team, die Trainerinnen und die mitgereisten Fans bejubeln das zweite Treppchen in der Bezirksliga.

Offensichtlich haben die beiden Trainerinnen Katha Lessig und Caro Schöllkopf (Herr Forster rollt noch schnell den roten Teppich aus…) alles richtig gemacht und mit einem Team, das sich prima entwickelt hat, den verdienten Lohn eingefahren.

Richtig auch, den letzten VfL-Spieltag gegen Tabellenschlusslicht HSK Urbach-Plüderhausen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Besonnenheit und Konzentration waren angesagt, denn nur mit einem Sieg konnte man aus eigener Kraft Platz 2 verteidigen. Bei einer Niederlage hätte man noch einmal zittern müssen, mit Blick auf den 02.04. und das Duell Winterbach-Weiler gegen Remshalden 2. Jetzt können sich alle getrost zurücklehnen, denn mit einem Endstand von 18:22 (10:11) haben die Tiger-girls alles klar gemacht.

Nachdem mit Emmelie Beitlich und Luisa Idler zwei ganz wichtige Spielerinnen nicht am Start sein konnten, galt es, in jedem Fall die Nerven zu behalten. Man konnte davon ausgehen, dass sich die Gegnerinnen teuer verkaufen würden. Und tatsächlich boten die Urbach-Plüderhausenerinnen ordentlich Paroli. 6 Hinausstellungen und 3 Verwarnungen zeugen u.a. von dem Vorhaben, es den Waiblingerinnen möglichst schwer zu machen. Die Partie startete temporeich und beide Teams lieferten sich einen ordentlichen Schlagabtausch, bei dem unsere Mädels nach 7 Minuten und 4 Auftakttreffern von Ariane 1:4 vorne lagen. Pauline legte noch mal nach und dann kämpften sich die Gegnerinnen wieder heran. Mit 3 Toren in Folge, schmolz der Vorsprung und trotz guter Abwehrarbeit der Waiblingerinnen zwang der Ausgleich zum 9:9 in der 20. Minute Trainerin Katha zu einer Auszeit. Ein ganz wichtiges Tor zur neuerlichen Führung verantwortete eine VfL-Spielerin, die aus der C-Jugend kommend, mit nur einer gemeinsam absolvierten Trainingseinheit in der B-Jugend einen perfekten Einstand feierte. Andrea Raic, die noch recht frisch für Waiblingen unterwegs ist, antizipierte erstaunlich routiniert und konnte durch ihr beherztes Auftreten am Ende 3 Treffer verbuchen. Ähnlich wie Marleen, die ebenfalls als jüngerer Jahrgang aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken ist.

Nach der Pause sollte den Gastgeberinnen mit einem 13:13 noch einmal der Ausgleich in der 29. Minute gelingen. In Führung konnten sie während der gesamten Partie nie gehen, denn die gaben die Waiblingerinnen nie wirklich aus der Hand. Nach außen unbeeindruckt verloren die Spielerinnen zu keinem Zeitpunkt die Contenance. Und das ist neu und erst in dieser Saison gewachsen. Während man als Zuschauer noch vor einem Jahr bei einer derartigen Situation ins Bangen und Beten verfallen wäre, kann man heuer davon ausgehen, dass die Damen das Ding mit Konzentration und Ruhe schon schaukeln werden. Ähnlich unbeeindruckt übrigens der ebenfalls konzentriert und ruhig agierende Schiedsrichter, der sämtlichen Coaching-Versuchen der gegnerischen Fans widerstand und die Partie mit der nötigen Besonnenheit leitete.

Nachdem Corinna in der 17. Spielminute ihren 2. Siebenmeter sicher zum 16:18 verwandelt hatte, konnte auch eine letzte Auszeit des gegnerischen Trainers die Waiblingerinnen nicht mehr stoppen. Trotz diverser Blessuren legten Annika und Ariane noch einmal ordentlich nach und die Tiger-girls krönten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Saison. Bei einer Bilanz von 11 Siegen und 3 Niederlagen, mussten sich Team und Trainerinnen nur Winterbach/Weiler geschlagen geben, deren Tabellenführung trotz zweier ausstehender Spiele nicht gefährdet ist.

Sei´s drum- in der Bezirksliga bei 8 angetretenen Mannschaften die Silbermedaille nach Waiblingen zu holen ist ein grandioser Erfolg. Einmal mehr Gratulation an das Erfolgstrainergespann Katha und Caro und ein Spitzenteam.

„…und die Chöre singen für euch!“

Für den VfL spielten: Maren Linke (TS), Tanja Dobler (TS), Luisa Ruof, Marleen Gaiser, Pauline Bücheler, Cora Rudisch, Stefanie Schuster, Rebecca Hampp, Annika Berg, Gina Weber, Ariane Wanke, Andrea Raic, Corinna Busche, sowie Emmelie Beitlich und Luisa Idler

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN