mJA – Beste Saisonleistung

7. Februar 2017

HSG Hohenlohe – VfL Waiblingen Handball 20:34 (8:15)

[fa] Bis zum 6:7 Zwischenstand nach vierzehn gespielten Minuten konnte der Gastgeber HSG Hohenlohe mithalten. Danach legte der VfL Express einen Gang zu und es folgte ein 7:0 Lauf der Waiblinger Jungs. Die hervorragende Abwehrarbeit im Verband mit einer super Torwartleistung brachten die Angreifer schier zur Verzweiflung. Die daraus resultierenden Ballgewinne konnten durch schnell vorgetragene Angriffe in Tore umgemünzt werden. Zudem zeigte sich einmal mehr das gute Harmonieren zwischen Rückraumspielern und Kreisläufer. Mehrfach wurde auch der sechste oder siebte Feldspieler eingesetzt – was den gastgebenden Zeitnehmer etwas verwirrte – und Angriffe wurden so erfolgreich abgeschlossen.

Nach 37 Minuten war beim 10:20 ein Vorsprung von zehn Toren herausgeworfen worden. Aber selbst da ließen die Tigers noch nicht nach und erhöhten nach weiteren zehn Minuten auf 11:25. Bis zum Ende der Partie schaukelte der Vorsprung zwischen 12 und 15 Toren. Endstand war ein hoch verdienter 34:20 Auswärtssieg. Nun kommt es kommenden Mittwoch zum Aufeinandertreffen mit den verlustpunktfreien Bietigheimern. Mit der gezeigten Leistung darf man viel erwarten.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 6, Beisser 4, Ludwig 1, Ader 5/1, Luckert 4/1, Rühle 1, Westner 4, Gammerdinger 5, Gühne 3

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren