F1 – Waiblingen muss Pflichtaufgabe lösen

3. Februar 2017

Um sich mehr Luft nach hinten zu verschaffen, braucht’s einen Heimsieg gegen Kandel

[ms] Die Top-Gesprächsthemen in der 3. Liga sind der Rückzug des Teams des SC Korb zum Saisonende und das künftige Waiblinger Trainerduo Zimmermann/Krause. Bis dahin sind aber noch Aufgaben zu erledigen. Der VfL braucht Punkte gegen den Abstieg, ein Heimsieg über Kandel ist Pflicht. Und der SC muss gegen Regensburg gewinnen, will er weiter ganz vorne mitmischen.

VfL Waiblingen (8. Platz, 12:14 Punkte) – TSV Kandel (7. Platz, 12:14 Punkte; Sonntag, 17 Uhr). Mit der Vorrunde konnte das Team von VfL-Trainerin Kerstin Zimmermann nicht zufrieden sein. Der Plan, frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern, scheiterte. Zwar beträgt der Abstand auf den drittletzten Platz sechs Punkte, doch Zimmermann warnt: „Wir sind nicht in der beruhigenden Zone. Ich verlange von meiner Mannschaft, dass wir weiter ins Mittelfeld klettern und nicht wieder bis zum Schluss zittern müssen. Das würde der Mannschaft auch nicht gerecht werden.“

Vor der einwöchigen Spielpause trennte sich der VfL vom ESV Regensburg, einem Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg, mit 27:27. In der letzten Sekunde hatten die Gäste per Strafwurf den Ausgleich erzielt. „Uns ist das Glück in dieser Saison nicht so hold“, sagt Zimmermann. „Es war ein Siebenmeter, über den man diskutieren kann.“ Daran allein habe das Unentschieden aber nicht gelegen: „Wir waren in der zweiten Halbzeit dominant, haben uns aber den Punkt trotzdem noch abluchsen lassen.“ Insgesamt sei’s aber eine ordentliche Leistung der Waiblingerinnen gewesen.

Unter der Woche fiel beim VfL eine Personalentscheidung. Der Verein hat den Vertrag mit Bianca Ionita aufgelöst. Berufsbedingt sei die Torhüterin zu wenig im Training gewesen und habe zudem auch bei einigen Spielen gefehlt, begründet die Trainerin die Entscheidung. „Es hat keinen Sinn mehr gemacht.“ Das Duo im Tor bilden werden künftig Tünde Nagy und Lisa Fleischer, die nach ihrer langen Verletzungspause (Kreuzbandriss) wieder vorsichtig eingesetzt werden kann.

Für den Kampf um einen gesicherten Mittelfeldplatz ist die kommende Partie sehr wichtig. Zu Gast ist der TSV Kandel. Das Hinrundenspiel beim Aufsteiger hatte der VfL nach sehr schlechter Leistung mit 29:32 verloren. Zimmermann ist davon überzeugt, dass ihr Team diese Scharte auswetzen will. Hauptaufgabe wird es sein, die Kreise von Christina Wilhelm, der besten Torschützin der Liga, einzuengen. Zimmermann fordert einen Sieg: „Beim Blick auf die Tabelle ist das eine Pflichtaufgabe.“


Stephanie Frick und der VfL Waiblingen wollen sich beim TSV Kandel für die Vorrundenniederlage revanchieren. Bild: Steinemann

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN