wJD-Eine ganz starke Vorrunde

12. Dezember 2016

Eine ganz starke Vorrunde spielten die Mädels der weiblichen D-Jugend.

[ab] Nach langer Vorbereitung freuten sich alle Mädels auf die Runde in der Bezirksliga. Einige meinten zwar, dass die Bezirksliga zu stark sei, aber spätestens nach dem 1. Platz in der Qualifikationsgruppe unserer Mädels, war allen bewusst, welchen Entwicklungsschritt sie getan hatten und dass die Bezirksliga genau das Richtige ist.

Die Gegner Schorndorf und Weilimdorf Feuerbach sah man ganz vorne in der Tabelle, aber um die Plätze 3-7 konnte jede Mannschaft kämpfen. Alle befanden sich ungefähr auf dem gleichen Niveau, so zumindest die Einschätzung aus den Vorbereitungsturnieren. Die einzige Unbekannte waren die Stuttgarter Kickers, bei denen die meisten frisch aus der e-Jugend kamen.

Den ersten Paukenschlag landeten unsere Young Tigers im Spiel gegen die SG Schorndorf und belohnten sich für ihre große Kampfleistung mit einem Unentschieden, welches wie ein Sieg gefeiert wurde. Über 40 Minuten wurde einem Rückstand hinterhergerannt, aber man gab sich nie auf und schaffte es, am Ende einen Punkt mitzunehmen.

Im nächsten Spiel gegen Lorch/Waldhausen spielte man eine schwache erste Halbzeit, lag aber nur mit einem Tor hinten. Die zweiten 20 Minuten sahen ganz anders aus, die Waiblinger spielten konzentriert in der Abwehr und ließen kaum noch etwas zu. Jedoch schaffte man es im Angriff nicht, die zahlreichen 100% Chancen zu verwandeln. Am Ende konnte dieses Spiel gewonnen werden, obwohl die Tordifferenz höher hätte ausfallen müssen.

Gegen die Stuttgarter Kickers startete man desaströs. Zwar wusste man um deren Manndeckung über das ganze Feld, hatte aber irgendwie keine Lust sich zu bewegen und freizulaufen. Nach einem zwischenzeitlichen 7 Tore Rückstand zeigte die Mannschaft nach der Halbzeit Moral und kämpfte sich Tor um Tor zurück. Nach einem packenden Thriller konnten unsere Tiger dieses Spiel drehen und letztendlich sogar mit einem Tor gewinnen.

Mit der Weilimdorf Feuerbach wartete nun der wahrscheinlich stärkste Gegner und sie zeigten auch ihr ganzes Können. HBI zog mit 5:9 in Führung, aber unsere Mädels gaben nicht auf und kämpften sich zur Halbzeit wieder mit 7:9 in Schlagdistanz. Auch in der 2. Hälfte glaubten sie an sich und zeigten dann eine ganz starke Vorstellung. Die Waiblinger Tigers spielten mit viel Tempo nach vorne und nutzten Fehler der HBI. So konnte auch dieses Spiel gewonnen werden.

EK Winnenden hieß der nächste Gegner und auch dieses Spiel wurde souverän gewonnen. Bei der Quali noch knapp mit einem Tor gewonnen und auf einem Turnier verloren, zeigte sich nun ein anderes Bild. Unsere Mädels zeigten zwar nicht alles was sie konnten, siegten jedoch souverän und blieben an der Tabellenspitze.

Schließlich musste man sich aber doch geschlagen geben in der höchsten Liga. Die SG Weinstadt bezwang unsere Mädels im letzten Spiel der Hinrunde und brachte die erste Niederlage.

Mit diesem Tabellenplatz hatte wohl niemand gerechnet, Ziel war es die Mädels zu verbessern und gute Spiele abzuliefern. Ob diese nun gewonnen oder verloren werden. In der Tabelle wurde ungefähr das Mittelfeld angepeilt, aber unsere Mädels haben sich so gut entwickelt, dass man nun sehr weit oben steht. Dafür verantwortlich ist größtenteils ihr unglaublicher Kampfgeist. Meistens ging man mit einem Rückstand in die Kabine und konnte diesen noch drehen. Mal schauen mit welchen Überraschungen die Rückrunde aufwartet und ob diese Entwicklung so weitergeht.

Wir freuen uns über die nun spielfreien Wochenenden für eine besinnliche Adventszeit und haben nur noch das Trainingsspiel gegen die SG BBM Bietigheim vor uns.

In der Rückrunde freuen sich die Mädels wieder anzugreifen und ihr Können mit dem der anderen Mannschaften zu messen. Am letzten Ferienwochenende gibt es noch ein Trainingslager, um sich optimal auf die Rückrunde vorbereiten zu können.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren