wJC-gelungene Vorrunde für die weibliche C-Jugend

23. Dezember 2016

[ab] Nachdem man sich in vielen Trainingseinheiten gefunden hatte und auf einigen Turnieren Lehrgeld zahlen musste, ging es zur Bezirksklasse Quali. Unterstützt durch einige D-Jugendliche konnte man den 3. Platz erreichen, musste jedoch in jedem Spiel kämpfen und auch die Siege vielen recht knapp aus.

Im ersten Spiel gegen EK Winnenden startete man auf Augenhöhe, konnte sich aber nach einem 4:4 auf 8:4 absetzen und mit einer 5 Tore Führung in die Halbzeit gehen. In der 2. Hälfte kämpften sich die Winnender ran, aber dann erhöhten wieder unsere Tigers. Beim Stand von 26:25 rafften sich unsere Mädels nochmal auf und entschieden das Spiel verdient für sich.

Die Woche drauf in Lorch Waldhausen rollte die Tormaschinerie, jedoch war die Abwehr noch verbesserungswürdig und es kam zu einem verdienten Sieg.

Gegen Weilimdorf Feuerbach musste man einen verdienten Dämpfer hinnehmen. Schwache Abwehrarbeit und ein nur mäßiger Angriff reichten zwar, um zur Pause mit 4 Toren vorne zu liegen und mit einer Leistungssteigerung in Abwehr und Angriff kurze Zeit später mit 8 Toren zu führen. Jedoch wurde danach der Angriff quasi eingestellt, oder wenn man frei vor dem Tor war wurde nichts getroffen. Auch 6 Strafwürfe fanden nicht den Weg ins Tor. Auch die Abwehrarbeit war desolat und so musste man innerhalb von 18 Minuten 14 Tore kassieren und warf selber nurnoch 3. Zwar musste man innerhalb der letzten 15 Minuten 6 Zeitstrafen hinnehmen, doch auch der Gegner war oft nicht vollzählig und deshalb ist das keine Entschuldigung.

Das nächste Spiel ging gegen die SG Weinstadt 2, welche vorher noch ohne Negativpunkte war. In der ersten Hälfte spielte man guten konzentrierten Handball und konnte sich schnell deutlich absetzen. Zur 2. Halbzeit traf Weinstadts Torhüter ein, so musste man nun konzentrierter abschließen. Leider wurde die Führung verwaltet und man kam vor allem in der Abwehr nicht mehr an die Leistung der ersten Hälfte heran. Dennoch kam ein auch in dieser Höhe gerechtfertigter Sieg zustande.

In Welzheim Kaisersbach wollte man ein gutes Spiel über 50 Minuten sehen und vor allem in der 2. Halbzeit einmal nicht einbrechen, wie sonst so häufig. Leider verschlief man nun die erste Hälfte und ging mit einer knappen Führung in die Pause. Doch endlich schaffte man es auch in der 2. Halbzeit gut zu spielen. Eine deutlich bessere Abwehrarbeit und schnelles Umschalten nach vorne ließ die Mädels die 2. Halbzeit deutlich gewinnen. Doch wieder einmal schaffte man es nicht, über 50 Minuten konstant zu spielen.

Erst im vorletzten Spiel gegen den TV Stetten schaffte man es, über 50 Minuten konzentriert in Angriff und Abwehr zu spielen und durch gutes Umschalten viele Tore im Gegenstoß zu erzielen. Ein Spiel mit dem man vollkommen zufrieden sein konnte.

Im letzten Spiel ging es gegen den die SG Heumaden Sillenbuch und man wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das letzte Vorrundenspiel.

Leider ist der Leistungsunterschied in der Bezirksklasse doch sehr groß und für die Entwicklung der Tigers wäre wahrscheinlich eine höhere Liga besser gewesen. Da sie dort immer konsequent ihre Leistungen abrufen müssten, um bestehen zu können und sich zu verbessern. Es heißt ja so schön: Mit seinen Aufgaben wächst man.

In der Rückrunde wird man Schritt für Schritt von der sehr offensiven 1:5 Abwehr, welche für die individuelle Abwehrschulung gespielt wurde in eine 3:2:1 gehen.

Wir wünschen allen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren