mJA-Knappe Niederlage nach umkämpfter Partie

13. Dezember 2016

SV Kornwestheim – VfL Waiblingen Handball 27:26 (12:14)

[fa] In der ersten Hälfte gelang es den Waiblingern noch das Spiel zu drehen, bei der zweiten Schwächephase in der zweiten Halbzeit reichte es nur noch zum Anschlusstreffer.

8:4 führte Kornwestheim nach 12 Minuten, Trainer Adrian Müller musste den angeschlagenen Lukas Ader einwechseln. Danach wurde das VfL Spiel deutlich breiter und Julian Rühle und Leonard Gühne erzielten schöne Treffer von den Außenpositionen. Nach 27 Minuten führten die Gäste nach diesem starken 9:2 Lauf mit 13:10. Nach Philipp Rauschers 15:13 folgte jedoch eine weitere Phase voller technischer Fehler und ohne jedes Wurfglück. Der SV nützte diese Schwächen gekonnt aus und ging wieder mit 21:18 in Führung. Erst jetzt steigerte sich der VfL im Angriff und kam immer wieder durch die beiden Halbspieler Hannes Luckert und Marc Ludwig zu erfolgreichen Abschlüssen. Nur der Ausgleich wollte nicht fallen. Nachdem Nick Pennekamp sein Team mit drei tollen Paraden herangeführt hatte gelang Kornwestheim in der Schlussphase in jedem Angriff ein Treffer und somit der 27:26 Heimsieg.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 3, Beisser, P. Ludwig 1, Ader 3/3, Luckert 8, Rebstock 1, Rühle 2, Gammerdinger 1, Gühne 3, M. Ludwig 3.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN